30. November 2021 / Lokales

Weihnachtsmarkt Beckum glänzt im Lichterschein

Von Elisabeth Eickmeier

Bis zum 5. Dezember 2021 hat die gemütliche Beckumer Budenstadt für die Besucherinnen und Besucher aus Nah und Fern geöffnet und lockt mit attraktiven Angeboten, auch wenn der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr an anderer Stelle steht.

Christa und Gerd Eustermann sind bereits im 22. Jahr auf dem Weihnachtsmarkt an einem Stand vertreten und würden sich wünschen, dass hier mehr junge Leute aktiv werden. Die Beckumer Bauknechte freuen sich über viele Besucher der kleinen Budenstadt, auch wenn es bedingt durch die Corona-Pandemie weniger Menschen sind, die derzeit hierherkommen.

Zu einem warmen Getränk mit Popkorn haben sich heute auch die Beckumerinnen Aline, Julia und Larissa vor Ort getroffen. Mitarbeiter des Julie-Hausmann-Hauses waren mit einigen Bewohnern auf dem Weihnachtsmarkt, um einen Glühwein zu genießen.

Neu in diesem Jahr ist die Anwendung der 2G-Regel, die mit Verweis auf die Sicherheitsmaßnahmen und die Coronaschutzverordnung kontrolliert wird. Der Zugang soll durch den Nachweis und die Bändchen-Ausgabe möglich sein. Viele Besucher wundern sich jedoch, dass sie den Weihnachtsmarkt betreten können, ohne direkt kontrolliert zu werden und fragen dann an den Ständen nach, wo denn nun der Impfnachweis vorgezeigt werden muss und wo es die Bändchen gibt. Die Inhaber der Stände schicken die Menschen dann zu einer Hütte, an der dann die Prüfung vorgenommen wird. 

Allabendlich klingt der traditionelle Weihnachtsmarkt mit dem Auftritt des Rathausbläsers um 20 Uhr aus.

Von Elisabeth Eickmeier