29. Dezember 2021 / Lokales

Weihnachtsbäume werden am 15.1. abgeholt, wenn es die Corona-Regeln erlauben!

Eine Aktion der Kolpingfamilie, der KLJB und der Pfadfinder

„Es ist geplant, dass die Mitglieder der Kolpingfamilie, der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) und der Pfadfinder am 15. Januar 2022 die ausgedienten Tannenbäume einsammeln werden“, so Hans Bernhard Hütte, Vorsitzender der Kolpingfamilie Beckum. 

Voraussetzung ist allerdings, dass diese Aktion durch die Corona-Vorschriften erlaubt ist. „Wir hoffen sehr darauf, dass wir uns wie gewohnt an diesem Tag um 8.45 Uhr am Hindenburgplatz treffen können, um die Einsatzpläne zu besprechen und dann um 9 Uhr mit der Sammlung in Beckum und Neubeckum zu beginnen“, so Hütte. 

Gegen eine kleine Spende wird ein jeder Baumbesitzer sein gutes Stück schnell los, das anschließend gehäckselt wird oder aber auf dem Osterfeuer landet. Jeder Helfer trägt einen Aufkleber auf seiner Jacke, der dokumentierte, dass er offiziell für die Tannenbaumabholung zuständig ist.  Gesammelt wird im jährlichen Wechsel für verschiedene Projekte. 

Von Elisabeth Eickmeier

 

Meistgelesene Artikel

Neue Wanderschäferin in Sorge um ihre Schafe
Meldung der Stadt Beckum

Tierische Landschaftspfleger leiden unter Futter von außen

weiterlesen...