2. Februar 2022 / Lokales

Mit originellen Rumskedi-Artikeln dem Karneval die Treue halten

Dachgesellschaft „Na, da wären wir ja wieder“

Auf ihr geliebtes Karnevalstreiben müssen die Närrinnen und Narren bereits zum zweiten Mal in Folge verzichten. Auch in dieser Session macht Corona das gewohnte Feiern unmöglich, der Karneval muss ausfallen. Alle Galasitzungen und der gesamte Straßenkarneval wurden von der verantwortlichen Dachgesellschaft „Na, da wären wir ja wieder“ bereits vor Wochen abgesagt. 

Das bedeutet aber trotzdem, dass gerade in der westfälischen Karnevalshochburg Beckum die Karnevalisten ihre Fünfte Jahreszeit ganz fest im Herzen bewahren. Und dazu gehören in der Püttstadt natürlich die vielen närrischen Artikel, die die Dachgesellschaft im Angebot hat.

Die unangefochtenen Renner unter diesen Karnevalsartikel sind auch in dieser von Corona gebeutelten Session die farbenprächtigen Orden-Anstecker. Auch wenn alle Veranstaltungen der Session 2022 ausfallen müssen, sind diese Sticker heiß begehrt und für die Karnevalsfreunde ein unverzichtbares Utensil.

Nach dem Sessionsmotto „Rumskedi – trotz verVirter Zeiten“ wurde das schmucke und aussagekräftige Motiv von Anja Samulewitsch entworfen, Ralf Kauffel orderte die kleinen Kunstwerke. Mit dem Anstecken der Mini-Orden können die Träger ihre Verbundenheit zum heimischen Karneval deutlich machen. Neu im Angebot findet die Narrenschar diesmal stilvolle Tattoos. Darauf fehlt der schwarze Kater als Symbolfigur ebenso wenig wie das das den Beckumer Karneval prägende „Rumskedi“.

Im vielseitigen Sortiment dürfen Karnevalsfahnen nicht fehlen. Ganz gleich ob sie in der Banner- oder Hiss-Version zum Aufhängen gekauft werden, die Straßen der Stadt sollen schließlich auch in diesem Jahr geschmückt werden. Es liegen Rumskedi-Schirme und Schals, Rucksäcke und Mützen zum Verkauf bereit. Es gibt die Habrock-Karnevals-CD ebenso wie Rumskedi-Handschuhe oder Aufkleber auf dem Verkaufstisch.

Für die Koordination und Bestückung der Verkaufsstellen zeichnet seit dieser Session Kathrin Kleinekemper als Nachfolgerin von Regina Everke verantwortlich. Sie ist auch für Auswahl der Rumskedi-Produkte zuständig. Der komplette Erlös aus dem Verkauf aller Artikel fließt in die Finanzierung des Beckumer Rosenmontagszugs im Jahr 2023. Auch die nachfolgend genannten Geschäfte sind zugunsten des Karnevals tätig.

In den folgenden Verkaufsstellen werden die Produkte der Dachgesellschaft „Na, da wären wir ja wieder“ angeboten:

Buchhandlung BUK, Nordstraße 14;
Buchhandlung Holota, Nordstraße 29;
Esso Station Richard Niehaus, Hammer Straße 18/20;
Kommunikativ-Werbung Anja Samulewitsch, Markt 7;
Haushaltswaren Anton Holtmann, Weststraße 38;
Gärtnerei Wille, Dalmerweg 71;
Ulrikes Fotostudio, Oststraße 24;
LVM-Versicherung Kleinekemper & Buth, Alleestraße 36 und Hauptstraße 68-70;
Creativ Werbung, Wilhelmstraße 50a;
Be-lebt, Nordwall 49.

Weitere Informationen: Kathrin Kleinekemper, Telefon 02525 / 3012, oder kleinekemper@web.de.

Auf dem Foto siehst du Kathrin Kleinekemper.
Bild: Krogmeier

Weitere Artikel derselben Kategorie