14. Dezember 2021 / Lokales

Geschenke für Kinder und Familien übergeben

Weihnachtsaktion des St. Elisabeth-Hospitals Beckum

Ein voller Erfolg wurde die Wunschbaumaktion des St. Elisabeth-Hospitals Beckum, denn innerhalb von kürzester Zeit konnten die Weihnachtswünsche von vielen Kindern, Jugendlichen und Familien erfüllt werden.

Ein mit bunten Wunschzetteln geschmückter Weihnachtsbaum stand in der Cafeteria des heimischen Krankenhauses und die Zettel, die daran hingen, waren 189 Wünsche von Kindern, die in der Erziehungshilfe St. Klara, dem Kinder- und Jugendhaus Beckum oder in sozial benachteiligten Familien Beckums leben.

„Nach der Veröffentlichung unserer Aktion in der Presse, waren alle Wunschzettel nach kurzer Zeit vergriffen“, erklärte die Kinderkrankenschwester Birgit Nagel, die diese Aktion erneut ins Leben gerufen hatte. 

Der Gedanke, der dahinter steckt, ist sozial benachteiligten Kindern einen Wunsch zu erfüllen, der ihnen das Weihnachtsfest verschönert. In Zusammenarbeit mit dem Leiter der St. Klara Erziehungshilfe, Dr. Christoph Heckmann sowie Ursula Bergel, vom Fachdienst Kinder- und Jugendhilfe der Stadt Beckum, Sonja Kienzle vom Mütterzentrum und Jo-Aenn Schröter vom Kinder- und Jugendhaus  wurden die Kinder und deren Wünsche ermittelt. Der Wunsch nach einem Spiel, Fußballschuhen, einer Spielkasse für den Kaufladen, Büchern, Kuscheltieren und vielem mehr wird nun an diesem Weihnachtsfest in Erfüllung gehen. 

Leider sind in diesem Jahr vier Geschenke noch nicht abgegeben worden. „Ich bitte all diejenigen, die einen Wunschzettel mitgenommen, aber noch kein Geschenk abgegeben haben, sich bis zum Donnerstag, 16. Dezember, an der Information des Krankenhauses (Tel.: 02521/8410) zu melden, ob wir noch mit dem Geschenk rechnen können oder nicht oder ob es vielleicht später abgegeben wird“, so Birgit Nagel. Das Ziel ist es, das kein Kind, das einen Wunschzettel abgegeben hat, an Weihnachten ohne Weihnachtsgeschenk bleibt. 

„Patienten, Besucher, aber auch viele Mitarbeiter erfüllten einen der Wünsche, die an dem Baum hingen und dieses große soziale Engagement freut uns sehr“, erklärte der Ärztliche Direktor Guido Boucsein, der sich auch für das ehrenamtliche Engagement aller Beteiligten bedankte. „Es ist schön, dass sich so viele Menschen an der Aktion beteiligt haben“, unterstrich Ursula Bergel, die sich zusammen mit den Leitern der anderen Einrichtungen ganz herzlich bei Birgit Nagel bedankte.

Auf dem Foto (v.l.): Jo-Aenn Schröter, Sonja Kienzle, Chefarzt Guido Boucsein, Birgit Nagel, Ursula Bergel und Dr. Christoph Heckmann 

Weitere Artikel derselben Kategorie

Autorenlesung für Jugendliche und Erwachsene
Lokales

Holly-Jane Rahlens liest aus ihrem Buch "Future Fairy Tails"

weiterlesen...