19. August 2022 / Lokales

Der Kunstrasen im Sportzentrum Harberg wurde erneuert

Nach 18 Jahren erhält der Platz einen neuen Belag

Der Kunstrasen des Sportplatzes Harberg in Neubeckum hat einen neuen Kunstrasenbelag erhalten. Die Forderung nach einer Erneuerung war groß und berechtigt, da der alte Belag von 2004 immer schlechter wurde.

Der neue Belag besteht aus Sand und Korkgranulat und ist somit eine gute Unterlage für alle anstehenden Spiele. Hinzu kommt die Anschaffung neuer Tore und Eckfahnen in schwarz und weiß, den Farben des SV Neubeckum 19 e.V. Außerdem wurden 2 Torbuchten außerhalb des Spielfeldes angelegt, um Trainingstore abzustellen. 

Dieses große Projekt wurde vom Ingenieurbüro Brinkmann + Deppen GbR aus Sassenberg begleitet, die seit 1998 am Bau von 5 Kunsträsenplätzen in Beckum beteiligt waren. Die Expertise und Erfahrung hat den Platz zu dem gemacht, was er jetzt ist und bringt die Erwartung mit sich, dass wieder ein jahrzehntelanger Betrieb möglich ist. Den Zuschlag für die Umsetzung der Maßnahme erhielt das französische Unternehmen FieldTurf Tarkett aus Paris, ein Marktführer in Sachen Kunstrasen.

Damals, als aus dem ehemaligen Ascheplatz der Kunstrasenplatz mit Unterbau gebaut werden musste, hatte der Verein einen großen Teil der Summe (120.000€) durch Spenden, Aktivitäten und außersportliche Veranstaltungen selber zusammengetragen. 

Die Stadt Beckum unterstützt den Verein und finanziert den neuen Kunstrasenbelag sowie alle Nebenarbeiten und Ingenieursleistungen. Eine Summe von 235.000€. 

Der neue Kunstrasen verspricht beste Nutzungseigenschaften für den Trainings- und Spielbetrieb. Jetzt sind alle Aktiven wieder mit Spiel und Spaß am neuen Platz dabei. Das merkt man schon daran, dass auch abends auf der Sportfläche immer noch Viele aktiv sind. Der alte Platz ist bereits gut angekommen ist, da kann es jetzt nur noch besser werden!

In Zukunft ist auch noch eine Einweihungsfeier für den neuen Kunstrasenplatz geplant. Aber bis dahin: Auf den Platz, fertig, los! 

Auf dem Foto siehst du von links Thomas Illbruck (kommissarischer Leiter des Fachbereichs Umwelt und Bauen der Stadt Beckum), Erwin Nowotzin (Geschäftsführer des SV Neubeckum 19 e.V.), Cornelia Baumann (Fachsbereichsleiterin Bildung, Kultur und Freizeit), Bürgermeister Michael Gerdhenrich, Gert Sprenger (Platzwart), und Dominik Fengler (erster Vorsitzender des SV Neubeckum 19 e.V.).

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie

Faires Frühstück am 22. Oktober
Lokales

Fair Frühstücken – und in Gemeinschaft genießen!

weiterlesen...
„Fairy Tale“ von Stephen King
Lokales

Buchtipp der Woche

weiterlesen...
Herbstferien im Mehrgenerationenhaus Mütterzentrum
Lokales

Während der Herbstferien geschlossen!

weiterlesen...