13. Januar 2021 / Lokales

Das Haus Markt 2 gehört nun der Stadt Beckum

Von Elisabeth Eickmeier

Die Stadt Beckum hat das Gebäude der „Apotheke am Markt“, das an das Stadtmuseum grenzt, erworben. „Zum Kaufpreis können wir wie üblich keine Angaben machen, das ist nicht öffentlich“, heißt es seitens der Stadtverwaltung.

Aus Sicht der Stadt Beckum ist dieser Kauf aus folgenden Gründen vorteilhaft:

  • Das Gebäude bildete historisch eine stadtgesellschaftliche, funktionale Einheit mit dem benachbarten Alten Rathaus. Es besteht noch heute eine innere Verbindungstür zum heutigen Stadtmuseum. Die Kenntnisse über die Geschichte des Hauses reichen bis ins 14. Jahrhundert zurück.
  • Hier besteht nun die Möglichkeit, das geschichtsträchtige Ladenlokal der Apotheke im Erdgeschoss sowie gegebenenfalls den ehemaligen Ratskeller mit dem historischen Rathaus zu verbinden.
  • Das Eckgebäude Markt 2 am Markt/Ecke Kirchplatz ist städtebaulich und in Bezug auf die Lage von besonderer Prägnanz.
  • Hier bietet sich der Verwaltung die Möglichkeit, den gestiegenen Raumbedarf durch die vorhandenen Flächenkapazitäten ganz oder teilweise zu decken. 

Das Grundstück, auf dem das Gebäude steht, hat eine Größe von annähernd 180 Quadratmetern. Als Nutzfläche wurden bislang 257 Quadratmeter angenommen. Das kann sich jedoch noch je nach Nutzungs- und Umbaukonzept ändern.

Auf die Frage, wie die Pläne für das Gebäude aussehen, wurde seitens der Stadt Beckum erklärt, dass zunächst einmal ein Nutzungskonzept aufgestellt werden muss. Daraus wird ein Sanierungskonzept entwickelt. Erst dann kann es einen Zeitplan für die Baumaßnahmen geben.

Von Elisabeth Eickmeier

Das könnte dich auch interessieren

Landesregierung verlängert befristetes Mietfahrzeug-Programm für Gesundheitspersonal
Lokales

Die CDU-Landtagsabgeordneten Daniel Hagemeier und Henning Rehbaum

weiterlesen...