13. Dezember 2021 / Lokales

Blumenbecker sagt Weihnachtsfeiern ab und spendet stattdessen 10.000 Euro für eine Familie im Ahrtal

Spenden statt Weihnachtsfeiern

Aufgrund der aktuellen Entwicklung um das Coronavirus finden auch dieses Jahr keine Weihnachtsfeiern bei Blumenbecker statt. Das so eingesparte Geld wird gespendet an eine junge Familie aus dem Ahrtal. 

350 Meter entfernt von der Ahr liegt das Zuhause von Lea, Lucas und ihren beiden Töchtern Leonie (5 Jahre) und Luisa (1,5 Jahre). Erst im März diesen Jahres hat die Familie Deißler das Haus nach aufwendigen Renovierungs- und Umbaumaßnahmen bezogen. Doch nach der Flutnacht des 14. Juli ist nicht mehr viel übrig. Der Keller und das Erdgeschoss bis zur 1. Empore zum Obergeschoss wurden überflutet. Ihr liebevoll eingerichtetes Zuhause war komplett zerstört. Tagelang schippten sie den Schlamm, den die Ahr bei ihrer Flut mit sich brachte, aus ihrem Eigenheim. 

Über Facebook ist Hubertus Grote, Head of Industrial Assembly & Service bei der Blumenbecker Automatisierungstechnik GmbH, auf die Organisation „Helfer-Shuttle“ aufmerksam geworden und meldete sich als Freiwilliger. Er nutzte seinen Urlaub und fuhr am 9. September ins Ahrtal. Zusammen mit anderen Helfern wurde er für das Haus der Familie Deißler eingeteilt. Mit dem Bohrhammer in der Hand haben er und die Helfer den Putz von den Wänden und den Estrich vom Boden gestemmt. 

Familie Deißler schloss sich, wie viele andere auch, der privaten Organisation „5 Euro Haus“ an. Jede Familie hat einen Paten, der den Wiederaufbau unterstützt, Spendenaufrufe macht und bei der Organisation von Handwerksleistungen hilft. Für die Deißlers hat Manuela Kröger die Patenschaft übernommen. Hubertus Grote hat sie bei seinem ersten Besuch kennengelernt und die beiden sind seitdem in Kontakt geblieben. 

Als die Absage der Weihnachtsfeier im Raum stand und die Frage, was man mit dem eingesparten Geld tun wolle, waren sich die drei Geschäftsführer der Blumenbecker Holding schnell einig. „Die Flut im Ahrtal ist schon einige Monate her und bei den Medien fast in Vergessenheit geraten. Mit unseren 10.000 Euro, die wir direkt an die Familie Deißler spenden, wollen wir die Familie unterstützen, in ihrem Zuhause wieder eine Heimat zu finden“, erklärt Richard Mayer, Sprecher der Geschäftsführung.

 

Weitere Artikel derselben Kategorie

Autorenlesung für Jugendliche und Erwachsene
Lokales

Holly-Jane Rahlens liest aus ihrem Buch "Future Fairy Tails"

weiterlesen...