23. Januar 2022 / Lokales

40jähriges Bühnen-Jubiläum

LOS Tingel-Tangel

Gestern genau vor 40 Jahren (am 22. Januar 1982) standen die beiden Beckumer Heiner Schmülling und Stefan Remmert zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne. Und am 12.03.2022 wird die Bühnen-Geschichte mit einem Corona-Benefiz-Konzert für die Kulturinitiative Filou weiter geschrieben. Doch dazu später mehr.

Erst einmal geht es zurück in das Jahr 1980: Als die Sommerferien in NRW begannen, hatten die beiden jungen Beckumer Roger Helmschrott und Heiner Schmülling, die sich bei der Einschulung im Kopernikus-Gymnasium Neubeckum am 6. August 1978 kennen gelernt haben, eine Idee: „Wir kaufen uns ein Instrument und gründen eine Band.“ Ohne nennenswerte musikalische Vorerfahrungen kaufte sich der Mitbegründer der Schülerband Heiner Schmülling am 14. Juli 1980 um 15:27 Uhr seinen ersten E-Bass auf dem er mit viel autodidaktischem Engagement zunächst monatelang alleine zuhause geübt hat. Das Geld dafür stammte aus dem Verkauf von Schafsläusen, welche im Beckumer Krankenhaus zu der Zeit zur Bekämpfung von Gelbsucht eingesetzt wurden. Wohl dem, der Schafe hatte…

Mit der ersten offiziellen Bandprobe am 4. April 1981 wurde der Probenraum im Elternhaus von Heiner in Unterberg II eingeweiht. Kurz danach stieg Stefan Remmert als Licht-Techniker ein.

Nach einem Silvester-Konzert (welches sich im Laufe der kommenden Jahre zu einem regelmäßigen Event für Musiker, Freunde und Bekannte entwickelte) in Schmüllings Küche hatte die Schülerband unter dem Namen „SCHUTZSCHALTER“ am 22. Januar 1982 in der Aula der Antonius-Schule in Beckum ihren ersten öffentlichen Auftritt. 

Unter dem Namen „UNTERBERG III“ bestand schon im Jahr 1984 das Programm aus Eigenkompositionen, die nun in erster Linie aus der musikalischen Feder von Heiner und Stefan stammten. Die Songs wurden mit neuen Bass- und Synthesizer-Sounds versehen und erweiterten das Song-Spektrum der Schülerband um neue Soundkreationen mit zeitgenössischen Klangfarben. Der fünfte Auftritt am 30. April 1985 im Stadttheater in Beckum (u.a. mit dem damals noch nicht ganz so bekannten Jazzpianisten Götz Alsmann und „Die Zwillinge und die Blechgang“ aus Münster) war der erste und letzte Gig unter dem Namen „Unterberg III“.

Die nachfolgenden Jahre wurden ohne Auftritte intensiv genutzt um viele neue Songs zu schreiben und die Band für die neuen Ideen und Anforderungen an einigen Stellen neu zu besetzen. Unter der neuen Besetzung gab es an 1988 mehrere Gigs in Beckum, Oelde und Roland.

Was in der Zwischenzeit geschah, kann der interessierte Leser auf der Homepage der beiden Lords auf www.los-tingeltangel.de erfahren.

Das aktuelle Bühnenprogramm besteht -wie gewohnt- aus Eigenkompositionen der beiden Beckumer Musiker entwickelte sich im Lauf von ca. 10 Jahren zu einem Musik-Tanz-Theater-Projekt, welches unter dem Namen „LOS Own Music - Tingel Tangel“ ursprünglich schon am 13. März 2020 im Stadttheater in Beckum uraufgeführt werden sollte. Doch die Corona-Pandemie verzögerte alles bis zum 12. März 2022. Also: Save the Date!

Weitere Artikel derselben Kategorie

Angebote zum Schulanfang bei BUK
Lokales

Das Team ist dir gerne behilflich!

weiterlesen...
Verabschiedung verdienter Kolleg:innen des Berufskollegs Beckum
Lokales

Berufskolleg Beckum – Kreis Warendorf – Europaschule

weiterlesen...