24. April 2020 / Allgemeines

Zeuge beobachtete Tierquälerei

Polizeimeldung

Es folgt eine Meldung der Polizei Warendorf:

Am Donnerstag, 23.4.2020 beobachtete ein Zeuge gegen 18.25 Uhr zwei Jugendliche, die eine Wildgans am Hellbach Teich in Neubeckum quälten. Die Tatverdächtigen befanden sich auf dem Fußweg zwischen der Straße Am Hellbach und der Adolf-Kolping-Straße. Das Duo lief der Wildgans hinterher und warfen etwas nach ihr. Anschließend blutete das Tier am Hals. Einer der Jugendlichen filmte die Tat mit dem Handy.

Die Jugendlichen sind geschätzt zwischen 15 und 18 Jahre alt. Der eine trug ein weißes Adidas-T-Shirt, weiße Sneaker und eine blaue Jeans. Der Tatverdächtige hat kurze Haare. Die zweite männliche Person war ungefähr gleich groß, trug eine schwarze Jeans, schwarze Schuhe, hat dunkle Haare und führte das Handy mit sich.

Von den Tatverdächtigen existieren mehrere Fotos, die der Zeuge machte.

Personen, die Hinweise zu den Tatverdächtigen geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0.

 

Quelle

Meistgelesene Artikel

Freibadsaison 2020 startet in Neubeckum
Lokales

Freibad Neubeckum: Eröffnung am 24. Mai 2020

weiterlesen...
Beckums Biergärten laden an den Feiertagen ein!
Gastronomie

Öffnungszeiten der Beckumer Gastronomen zu den Feiertagen

weiterlesen...