9. August 2022 / Allgemeines

Was ich anhatte - Wanderausstellung zur Prävention sexualisierter Gewalt

Eröffnung der Wanderausstellung im Bahnhof Neubeckum

Die Eröffnung der Ausstellung erfolgt am 13.08.2022 um 16 Uhr mit einem kurzen Rahmenprogramm, das einen Impulsvortrag von Gabriele van Stephaudt (Frauenberatungsstelle Beckum) und Sandra Bothe (Kreispolizeibehörde Warendorf) umfasst, sowie einen Auftritt der Poetry Slammerin Ella Anschein. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.  

In der Zeit vom 13.08. – 26.08.2022 ist die Ausstellung im Bahnhof Neubeckum jeweils mittwochs und samstags von 15 Uhr – 18 Uhr und donnerstags von 10 Uhr bis 13 Uhr geöffnet. Für Gruppen können weitere Termine vereinbart werden.

„Was ich anhatte...“ ist eine Wanderausstellung von Beatrix Wilmes aus Köln, die Erfahrungen von Frauen öffentlich macht, die sexualisierte Gewalt erlebt haben. Dies geschieht durch die Sichtbarkeit ihrer Kleidung, die sie während einer solchen Tat trugen.

Franzi, Angela, Bibi, Caro, Anika, Franca… – 12 Frauen die von den sexuellen Übergriffen berichten, die sie erlebt haben. Sie wollen nicht mehr schweigen und Opfer sein, sondern anderen Frauen Mut machen, sich zu öffnen. Die Frauen sind unterschiedlich alt. Die jüngste war damals 6 Jahre alt, die älteste Teilnehmerin ist über 80 Jahre alt. Die Frauen leben an verschiedenen Orten und ihre Namen sind geändert, doch sie haben eines gemeinsam: Erfahrungen mit sexualisierter Gewalt. Weitere Informationen unter >> www.wasichanhatte.de

Sexualisierte Gewalt ist durchdrungen von Mythen, die Betroffenen eine Schuld an der Tat zuweisen, sexualisierte Gewalt verharmlosen und Täter schützen. Die Glaubwürdigkeit Betroffener von sexualisierter Gewalt wird durch diese Mythen mehr als bei allen anderen Delikten in der Strafverfolgung, sowie in der Öffentlichkeit angezweifelt. Die kreisweit tätige Fachstelle gegen sexualisierte Gewalt des Vereins möchte mit dieser Wanderausstellung sensibilisieren und auf das Erleben und die Situation Betroffener aufmerksam machen

Rückfragen beantwortet die Frauenberatungsstelle/Fachstelle gegen sexualisierte Gewalt unter 02521 16887 und info@fhf-beckum.de.

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie

Der Mietspiegel 2022 wird unterzeichnet
Allgemeines

Neuer Mietspiegel passt alten Mietspiegel von 2018 an

weiterlesen...
Ausbildung 2022 im Kreis Warendorf noch möglich: Ausbildungsprogramm NRW fördert zusätzliche Plätze
Allgemeines

SBH West bietet Jugendlichen und Betrieben mit Fördergeldern noch Chance auf Ausbildung

weiterlesen...