25. März 2019 / Allgemeines

Volleyballturnier des VBC Beckum e.V.

VBC Beckum e.V.

Anzeige

Gewinner des überregionalen Volleyballturniers des VBC Beckum e.V. ist „Pott’s Blitz“ vom TV Jahn Oelde

Zum 42. Mal hat am Sonntag VBC Beckum e.V. sein großes Breitensport Volleyballturnier ausgetragen. Vierundzwanzig Mannschaften traten in gemischter Besetzung gegeneinander an, wobei mindestens drei Frauen pro Team auf dem Feld stehen mussten. Insgesamt trafen wieder einmal gut zweihundert Sportler in der Sporthalle der Kreisberufsschule in Beckum aufeinander.

Die Organisatoren des VBC Beckum waren beeindruckt von der großen Akzeptanz ihres Turniers. Nach nur zehn Tagen waren alle Startplätze vergeben und es reihten sich noch einige interessierte Mannschaften in die Warteliste ein, wusste Angelika Frölich, Vorstandsvorsitzende des Vereins, zu berichten. Auch während des Turniers freuten sich die Verantwortlichen für das positive Feedback der Teilnehmer. Klaus Wienker moderierte auch in diesem Jahr durch das Turnier und konnte in Erfahrung bringen, dass ein Spieler der Hammer Mannschaft „Die Unglaublichen“ bereits zum fünfundzwanzigsten Mal am Beckumer Turnier teilnahm.

Die zahlreichen Zuschauer konnten sich über sehenswerte Aktionen der Volleyballer freuen. Je weiter das Turnier voranschritt, je ausgeglichener wurden die Begegnungen, denn durch das Ausspielen der Vor- und Zwischenrunde trafen schnell gleichstarke Mannschaften aufeinander. In der Endrunde kamen dann die Teams zueinander, die sich während des Turnierverlaufs ein Kopf an Kopfrennen geliefert haben. Nach bereits zweiundachtzig ausgespielten Paarungen standen sich zwei wirklich ambitionierte Mannschaften im Finale gegenüber.
Die im Vorjahr noch zweitplatzierten „Potts’s Blitz vom TV Jahn Oelde und „TurBiene Maja“ aus Düsseldorf hatten sich gegen die anderen Teams durchsetzen können. Von den Zuschauern angefeuert wurde um jeden Ball auf gutem Volleyballniveau gekämpft. Während des Spielverlaufs behielt das Team des TV Jahn Oelde immer ein wenig die Oberhand.

Die Düsseldorfer schafften es zwar zwischenzeitlich auszugleichen, konnten sich aber am Ende nicht durchsetzen. Die Routiniers aus Oelde zeigten mit viel Spaß am Volleyball und gutem Kampfgeist, dass sie sich den langersehnten Turniersieg in Beckum endlich verdient haben. Den dritten Platz belegten „Die Unglaublichen“ vom TVG 1877 Hamm vor „Sibir“ vom LTV Lippstadt. Die Mannschaft „Sonntagstreff“ des VBC belegte den zehnten Platz.

Bei der Siegerehrung erhielt jede Mannschaft von allen Anwesenden großen Applaus für Ihre Leistungen. Der Vorstand des VBC gratulierte jeder Mannschaft einzeln und teilte die obligatorischen Urkunden und kleine Überraschungen aus. Zum Schluss galt der Dank allen Teilnehmern und Unterstützern des Turniers, die zu einem erfolgreichen Verlauf beigetragen haben. Auch nächstes Jahr wird das Breitensportturnier des VBC Beckum e.V. wieder stattfinden, so dass sich die Aktiven auf ein Wiedersehen voneinander verabschieden konnten.

Text von Christian Gaier

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...