11. April 2019 / Allgemeines

Registrierungsaktion am Berufskolleg Beckum

Gemeinsam gegen Blutkrebs!

Anzeige

Die Schüler des Berufskollegs Beckum unterstützen ein lebenswichtiges Projekt. Alle 15 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Blutkrebs, darunter viele Kinder und Jugendliche. Vielen von ihnen kann nur durch eine Stammzelltransplantation das Leben gerettet werden – vorausgesetzt man findet den passenden Spender. Am 03. April 2019 fand daher eine Registrierungsaktion für die Schülerinnen und Schüler und das Lehrerkollegium des Berufskollegs Beckum statt. 

An Blutkrebs erkrankte Patienten können oft nur überleben, wenn es irgendwo auf der Welt einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen im Blut gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. Doch wie findet man einen solchen Spender? Es kommt nur sehr selten vor, dass zwei Menschen nahezu identische Gewebemerkmale haben. Im günstigsten Fall liegt die Wahrscheinlichkeit bei 1:20.000, bei seltenen Gewebemerkmalen findet sich eventuell unter mehreren Millionen kein ’genetischer Zwilling’. Die Suche ist auch deshalb so schwer, weil noch immer viel zu wenig Menschen als potenzielle Stammzellspender zur Verfügung stehen. Denn: Wer sich nicht in eine Spenderdatei aufnehmen lässt, kann nicht gefunden werden.

Um Patienten weltweit zu helfen, organisiert das Berufskolleg Beckum gemeinsam mit der DKMS eine Registrierungsaktion und hofft, dass möglichst viele Schülerinnen und Schüler über 17 Jahren die Gewebemerkmale bestimmen lassen. Die Daten der 17-jährigen werden bis zu ihrem 18. Geburtstag gesperrt und erst mit ihrer Volljährigkeit für den Suchlauf freigegeben. Am Aktionstag werden die Jugendlichen in mehreren Infovorträgen über die Themen Blutkrebs und Stammzellspende informiert, bevor sie die Möglichkeit haben, sich als Spender registrieren zu lassen.

Die Registrierung erfolgt per Wangenschleimhautabstrich mit drei Wattestäbchen. Die Gewebemerkmale werden nach der Aktion in einem Labor analysiert und für die weltweite Spendersuche zur Verfügung gestellt.

Im April 2017 fand bereits eine Registrierungsaktion im Berufskolleg Beckum statt. Damals ließen sich 390 Schülerinnen und Schüler als neue potenzielle Stammzellspender in die DKMS aufnehmen – inzwischen konnten bereits drei von ihnen Stammzellen für betroffene Patienten spenden. „Das ist ein großer Erfolg, der uns sehr motiviert“, so der Initiator des Projektes Volker Nussbaum. „Wir hoffen, dass sich bei der diesjährigen Aktion auch wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler als Spender aufnehmen lassen. Denn jeder neue Spender bedeutet eine Chance auf Leben“, betont Schulleiter Erwin Wekeiser.

Die Registrierung kostet die DKMS 35 Euro. Als gemeinnützige Gesellschaft freut sich die DKMS über jeden gespendeten Euro, der es möglich macht die Gewebemerkmale der neuen jungen Spender zu bestimmen und noch mehr potenzielle Lebensretter zu gewinnen.

DKMS-Spendenkonto:  
Kreissparkasse Tübingen
IBAN   DE54 6415 0020 0001 6893 96
BIC     SOLADES1TUB
Verwendungszweck: BEZ 155

Meistgelesene Artikel

Wolf in Beckum gesichtet
Lokales

Facebookgruppe "Beckumer helfen Beckumern" diskutiert

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...