3. November 2019 / Allgemeines

Pfadfinder bringen das Friedenslicht nach Beckum

„Mut zum Frieden“

Anzeige

„Mut zum Frieden“ - unter diesem Motto steht die Friedenslichtaktion dieses Jahr in Deutschland. Es geht um eine kleine Flamme, die der Österreichische Rundfunk (ORF) aus der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem nach Wien bringt.Von dort wird das Licht von Pfadfindern aus der ganzen Welt mit in ihre Heimat genommen und bis Weihnachten an unzählige Menschen weitergegeben.

Auch die Beckumer Pfadfinder der DPSG St. Stephanus Beckum werden am dritten Adventssonntag zum Aussendungsgottesdienst in den Münsteraner Dom fahren. In der darauffolgenden Woche wird das Licht auch in Beckum an verschiedene Gruppen und Einrichtungen weitergegeben. Unter anderem werden die Krankenhauskapelle, die Martinsschule, mehrere Kindergärten und die Christuskirche besucht.

Am Samstag, den 21. Dezember 2019 kann das Friedenslicht um 15.00 Uhr am Hochkreuz auf dem Friedhof an der Elisabethstraße abgeholt werden.

Außerdem findet um 18.00 Uhr der Beckumer Aussendungsgottesdienst in der Stephanuskirche statt. Dazu werden von den Pfadfindern passende Kerzen mit dem Logo der Aktion verkauft. Der Erlös kommt kommenden Aktionen des Pfadfinderstammes zugute. Weitere Informationen zur Friedenslicht-Aktion findest du auf www.friedenslicht.de und www.dpsg-beckum.de .

Hintergrund
Die DPSG Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) bietet rund 95.000 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mehr als ein Abenteuer. Der größte katholische Pfadfinderverband steht allen Kindern und Jugendlichen offen, unabhängig von Religion und nationaler Herkunft. Die Mitglieder lernen, aufrichtig und engagiert ihr Leben und ihr Umfeld zu gestalten. Der Beckumer Stamm St. Stephanus bietet wöchentliche Gruppenstunden im Pfarrheim der Propsteigemeinde St. Stephanus in den Altersstufen Wölflinge (7 bis 10 Jahre), Jungpfadfinder (10 bis 13 Jahre), Pfadfinder (13 bis 16 Jahre) und Rover (16 bis 20 Jahre) an.
Mehr Informationen findest du unter www.dpsg.de.