15. Oktober 2018 / Allgemeines

Online zur passenden Kita: Kita-Navigator erleichtert das Anmeldeverfahren

Der Kita-Navigator

Online zur passenden Kita: Kita-Navigator erleichtert das Anmeldeverfahren

Anzeige

Eltern, die ihr Kind für einen Platz in einer Beckumer Kindertageseinrichtung vormerken lassen möchten, haben es ab sofort leichter: Im neuen Kita-Navigator, der unter www.beckum.de/kita-navigator erreichbar ist, stellen sich alle Einrichtungen in Beckum und den Stadtteilen vor. Die Eltern treffen dort für das Betreuungsjahr 2019/2020 ihre Auswahl und können bis zu 5 Einrichtungen ankreuzen. Bisher war das nur bei 2 Einrichtungen möglich.

Mit dem Kita-Navigator wird das bisherige Verfahren in Papierform abgelöst. Alle schon in Papierform eingereichten Vormerkungen für das kommende Kita-Jahr müssen neu in den Kita-Navigator eingegeben werden. Die Stadt Beckum erhält so zuverlässige Daten zum Betreuungsbedarf der Eltern und kann das Angebot an Betreuungsplätzen in Kindertageseinrichtungen noch weiter verbessern. Weitere Vorteile: Vormerkungen sind ab Geburt des Kindes bis zu 4 Jahre im Voraus jederzeit möglich. Der bisherige Anmeldestichtag 15. November entfällt. Wenn Eltern sich für E-Mail als Kommunikationskanal entscheiden, erhalten sie im Kita-Navigator einen Zugang zu einem passwortgeschützten Bereich. Hier können sie jederzeit den Status ihrer Vormerkungen einsehen und erhalten Nachrichten, beispielsweise eine Einladung zur Besichtigung oder eine Platzzusage. Der Navigator ist für mobile Geräte optimiert. Alternativ können Eltern auch alle Mitteilungen per Post erhalten. Eltern ohne Internetzugang können ihre Vormerkung in den Kindertageseinrichtungen oder beim Fachdienst Kinder-, Jugend- und Familienförderung der Stadt Beckum durchführen. Die Leitungen der Einrichtungen und die Beschäftigten im zuständigen Fachdienst unterstützen die Eltern gerne.

Die Platzzusagen für das Betreuungsjahr 2019/2020 werden voraussichtlich im März versandt. Eltern haben dann 14 Tage Zeit den Betreuungsvertrag in der Kita zu unterschreiben. Wenn sie mehrere Platzzusagen erhalten, müssen sie sich für eine Kita entscheiden. Sobald es zum  Vertrag kommt, vermerkt die aufnehmende Kita das im System. So wird allen anderen vorgemerkten Kitas mitgeteilt, wenn ein Kind bereits einen Platz hat. Überschneidungen werden vermieden, andere Kinder können schnell nachrücken. Sollte es am Ende des Verfahrens noch Kinder geben, die keinen Platz bekommen haben, setzt sich der zuständige Fachdienst mit den Eltern in Verbindung, um eine Lösung zu finden. 

Der Kita-Navigator soll den persönlichen Kontakt zwischen Eltern und Kitas ergänzen, er macht das Vormerkungsverfahren transparenter und erleichtert die Kommunikation zwischen Eltern und Kita rund um die Anmeldung. Wer eine Tagesmutter, einen Tagesvater oder einen Platz in einer Großtagespflege benötigt, wendet sich weiterhin direkt an das Mehrgenerationenhaus Mütterzentrum oder den Mini-Club e. V.

 

 

Quelle

Meistgelesene Artikel

Wolf in Beckum gesichtet
Lokales

Facebookgruppe "Beckumer helfen Beckumern" diskutiert

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...