21. März 2020 / Allgemeines

Nistkästen wurden gereinigt

Mitglieder von Farbenpracht Beckum e.V. aktiv

Anzeige

Die Mitglieder des Vogelschutz- und Kanarienzuchtvereins „Farbenpracht Beckum“ haben in dieser Woche  rund 12 Nistkästen auf dem Beckumer Elisabeth Friedhof kontrolliert und gereinigt. Geschätzt schlüpften hier rund 150 Vögel aus dem Ei. Der eine oder andere Kasten wurde allerdings auch nur als Nachtquartier genutzt.

Den Vereinsmitgliedern ist es wichtig, dass unterschiedlichen Vogelarten geholfen wird. Sie bauen also Kästen mit engen oder weiten Einschlupflöchern. Dankbar werden diese beispielsweise von Meisen und  Kleibern genutzt und manchmal auch sogar von den so nützlichen Fledermäusen bezogen.

Mit diesem Einsatz beweisen die Vereinsmitglieder, dass ihnen die ganze Natur mit ihrer Vielfalt am Herzen liegt. Sie beschränken sich keineswegs auf die Zucht exotischer Vögel, sondern denken weiter.

„Wenn du selbst einen Nistkasten für Vögel anbietest, solltest du diesen reinigen, da in Kürze die Brutzeit beginnt“, erklärte Noah Glöwing, der hier fleißig mitarbeitete.

Von Elisabeth Eickmeier

 

 

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie

Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Unfallstatistik 2023: Erneuter Anstieg der Verkehrsunfälle insbesondere innerorts
Allgemeines

Kreispolizeibehörde stellt die Unfallzahlen 2023 vor

weiterlesen...