20. Februar 2020 / Allgemeines

Neue Ladestationen für Elektrofahrzeuge?

Antrag der evb

Anzeige

Bereits Im Jahr 2017 wollte die Energieversorgung Beckum Ladesäulen für Elektrofahrzeuge im Beckumer Stadtgebiet aufstellen. Das Vorhaben war erfolgreich, denn aktuell gibt es im Stadtgebiet insgesamt 5 E-Ladesäulen auf öffentlichen Parkplätzen:

  • Rathausparkplatz, Nordwall
  • Elisabethparkplatz, Elisabethstraße
  • Hindenburgparkplatz, Wilhelmstraße
  • Gustav-Moll-Straße 2 (Am Kreisverkehr in Neubeckum)
  • Park-and-Ride-Parkplatz, Bahnhofstraße

Im Dezember 2019 trat die evb erneut an die Stadt Beckum heran. Der Grund: Es sollen weitere Ladestationen folgen. Die Energieversorgung schlug dabei folgende Standorte vor:

  • Bewirtschafteter Parkplatz am Nordwall
  • Parkplatz des Freibades, Dalmerweg

Sie wählte die beiden Standorte aus, da es dort möglich sei, in unmittelbarer Nähe zu den Trafostationen im öffentlichen Parkbereich der Stadt Beckum die Ladesäulen zu errichten. Aus Sicht der Verwaltung ist die Einrichtung von Ladesäulen am Parkplatz am Nordwall unproblematisch. Beim Parkplatz des Freibades gibt es jedoch ein paar Bedenken. In den letzten beiden heißen Sommern ist der Parkdruck am Freibad regelmäßig sehr hoch gewesen. Dadurch könnte die Akzeptanz für Sonderparkplätze für E-Autos sinken und zu Unmut führen, begründet die Stadt Beckum ihre Bedenken.

Nach ausführlicher Beratung, auch mit der Bäderverwaltung, entschied sich die Stadt jedoch, dass dem Wunsch und Vorschlag der evb entsprochen werden soll. Das sahen auch die Mitglieder des Ausschusses für Bauen, Umwelt, Energie und Vergaben am vergangenen Dienstag so. Sie entschieden einstimmig, dass die Verwaltung der Stadt Beckum der Energieversorgung Beckum die Nutzung für 6 Jahre auf beiden Parkplätzen zur Errichtung einer Doppel-Ladestation verbindlich einräumen soll!

Meistgelesene Artikel

Wolf in Beckum gesichtet
Lokales

Facebookgruppe "Beckumer helfen Beckumern" diskutiert

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...