18. März 2020 / Allgemeines

Maßnahmen zur Verringerung der Bürgerkontakte erforderlich

Polizeimeldung

Es folgt eine Meldung der Polizei Warendorf:

"Die Kreispolizeibehörde Warendorf hat verschiedene Maßnahmen umgesetzt, um die Dienstfähigkeit der Behörde aufrecht zu halten", so Landrat Dr. Olaf Gericke. "Wir konzentrieren uns auf unsere Kernaufgaben. Damit halten wir unsere Einsatzbereitschaft in dieser kritischen Situation aufrecht. Die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in Notlagen ist weiterhin über den Notruf 110 und Wachdienst rund um die Uhr gewährleistet. Allerdings werden wir zum Schutz der Bediensteten sowie zur Reduzierung der Verbreitung des Virus den Publikumsverkehr so weit wie möglich reduzieren "

Folgende Dienste der Polizei Warendorf werden ab sofort vorübergehend eingeschränkt:

Anzeigenaufnahme in den Polizeiwachen und Kriminalkommissariaten
Von der Anzeigenerstattung vor Ort solltest du absehen - soweit geboten und möglich. Bitte wende dich zunächst mit deinem Anliegen telefonisch an deine zuständige Polizeiwache. Dort erhältst du alle nötigen Informationen. Alternativ kannst du deine Anzeige im Online Portal der Polizei NRW erstatten: www.service.polizei.nrw.de/anzeige oder diese schriftlich per E-Mail an die Kreispolizeibehörde Warendorf poststelle.warendorf@polizei.nrw.de senden.

Polizeiwache Ahlen: 0 23 82/9 65-0
Polizeiwache Beckum: 0 25 21/9 11-0
Polizeiwache Oelde: 0 25 22/9 15-0
Polizeiwache Warendorf: 0 25 81/9 41 00-0

Im Notfall ist der Notruf 110 zu wählen!

Sprechstunden der Bezirksdienste finden nicht statt
Die Sprechstunden der Bezirksdienste finden ebenfalls bis auf weiteres nicht statt. In dringenden Einzelfällen können telefonisch Termine vereinbart werden. Diese Absprachen treffist du bitte über die für deinen Wohnort zuständige Polizeiwache.

Schließung des Dienststelle für das Waffenwesen
Die Dienstelle für das Waffenwesen mit Sitz im Kreishaus ist ebenfalls geschlossen. Fragen und Anliegen werden zurzeit nur telefonisch oder schriftlich beantwortet. Du erreichst die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Waffenwesens per E- Mail za12.warendorf@polizei.nrw.de oder telefonisch unter der Rufnummer 0 25 81/6 00-1 14 bis -1 17.

Mobile Wache ausgesetzt
Die Bürgersprechstunden und Präsenzeinsätze der Mobilen Wache finden bis auf weiteres nicht statt.

 

Quelle

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie

Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Unfallstatistik 2023: Erneuter Anstieg der Verkehrsunfälle insbesondere innerorts
Allgemeines

Kreispolizeibehörde stellt die Unfallzahlen 2023 vor

weiterlesen...