29. Januar 2019 / Allgemeines

Manchmal hinterlässt man Spuren...

Polizeimeldung

Es folgt eine Meldung der Polizei Warendorf:

Eine 34-Jährige aus Beckum parkte ihren Pkw rückwärts An der Tönneburg in Warendorf ein und beschädigte dabei einen Audi A4.

Sie sah sich den Schaden an, kümmerte sich im Anschluss aber nicht um die Regulierung. Ein aufmerksamer Zeuge des Unfalls informierte den Besitzer des Audi. Dieser wiederum informierte die Polizei. Die Beamten konnten am Pkw der Beckumerin eindeutige Spuren feststellen, die Audi-Ringe hatten sich in dem Stoßfänger abgezeichnet.

Jetzt erwartet die Frau ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernen vom Unfallort.

Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt.

 

Quelle

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...