24. Februar 2019 / Allgemeines

Kursteilnehmer lernten, Sportverletzungen zu behandeln und zu vermeiden

Von Fit2Run-Beckum

Anzeige

Gestern veranstaltete das Team von Fit2Run-Beckum einen Infonachmittag zum Thema „Sportverletzungen behandeln und vermeiden“. Guido Glimski (Notfallsanitäter bei der Feuerwehr in Beckum) informierte die Besucher und gab ihnen zusätzlich praktische Tipps, was sie zum Beispiel bei einer gezerrten Wade tun sollten und wie sich solche Unannehmlichkeiten am besten vermeiden lassen.

Die Schwerpunktthemen waren unter anderem:

  • Übersicht über die häufigsten Sportverletzungen
  • Anatomische Grundlagen Knochen/Gelenke/Muskulatur
  • Erkennen von Sportverletzungen
  • Maßnahmen bei Sportverletzungen
  • Ungünstige Verhaltensweise
  • Vermeiden von Sportverletzungen
  • Weitere relevante Verletzungen / Erkrankungen


Martin Franzke von Fit2Run berichtete uns, dass die 2 1/2 Stunden sehr kurzweilig waren und für jeden Kursteilnehmer etwas interessantes dabei war. Außerdem bedankt er sich beim DRK in Neubeckum, die die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt haben.

Fit2Run wird den kompletten Erlös dem Kindergarten St. Michael in Roland spenden. 

 

 

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie

Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Unfallstatistik 2023: Erneuter Anstieg der Verkehrsunfälle insbesondere innerorts
Allgemeines

Kreispolizeibehörde stellt die Unfallzahlen 2023 vor

weiterlesen...