19. März 2021 / Allgemeines

Kreisweite Infektionszahlen steigen – Testen und Luca-App angelaufen – Impfstelle arbeitet weiter

Inzidenz von 51,6

Die aktuelle 7-Tages-Inzidenz für Beckum liegt am Freitagmorgen bei 51,6. Im Kreis Warendorf ist sie bereits auf 76 geklettert, mit steigender Tendenz. Angesichts der kritischen Lage appelliert der Krisenstab der Stadt Beckum an die Bevölkerung, sich weiter umsichtig zu verhalten und an alle Regeln zu halten. Die 1. Sitzung des Krisenstabs liegt jetzt genau ein Jahr zurück. Seitdem kommen die Verantwortlichen hier regelmäßig zusammen, um die aktuelle Lage zu beraten und die bestmögliche Unterstützung für die Bevölkerung zu bieten.

Das Impfen des Schul- und Kita-Personals mit AstraZeneca im Beckumer Hallenbad wird heute wieder aufgenommen. Hier wird bereits eingeladenes Personal von Kitas und Schulen mit AstraZeneca geimpft. Der Impfstoff war am Montagnachmittag erneut einer Prüfung unterzogen und vorläufig gestoppt worden, da es sehr seltene Hirnvenenthrombosen im Zusammenhang mit einer Impfung gegeben hatte. Nach abschließender Bewertung durch die Europäische Arzneimittelbehörde EMA wurden in Deutschland die Impfungen mit dem Impfstoff des Herstellers AstraZeneca wieder zugelassen. „Da die Immunisierung der Bevölkerung der einzige Weg aus der Pandemie ist, kommt auch diesen Impfungen eine wichtige Bedeutung zu“, meinte Beckums Bürgermeister Michael Gerdhenrich. Das engagierte Impfteam um Dr. Henning Holsen möchte möglichst viele Personen innerhalb der nächsten Wochen impfen.

Mehrere Teststellen und viele Hausarztpraxen übernehmen in Beckum kostenlose Corona-Schnelltests, auf die alle Einwohnerinnen und Einwohner einmal pro Woche einen Anspruch haben. Am Samstag, den 13. März war die erste Schnellteststelle duch die Osttor-Apotheke in Zusammenarbeit mit dem DRK gestartet. Seit Dienstag, 16. März können sich insbesondere Autofahrer vor der Römerkampfbahn beim Drive-In der Firma A.P.O. testen lassen. Und ab nächster Woche bietet die Adler-Apotheke Schnelltests in Neubeckum an. Aktuelle negative Testergebnisse werden etwa bei Gesichtsbehandlungen vorausgesetzt. Und natürlich helfen die Tests mit, Infektionsketten zügig zu stoppen. Nur symptomfreie Personen sollten sich hier testen lassen. Eine Liste aller Teststellen in Beckum ist unter www.beckum.de hinterlegt.

Unterdessen mussten die schon in der aktuellen Coronaschutzverordnung angedachten Pläne, ab Montag Außengastronomie oder weitere Kultur- und Sportangebote ermöglichen zu können, auf Eis gelegt werden. Die aktuellen Zahlen lassen dies nach Mitteilung der Landesregierung nicht zu.

Die Luca-App kommt an immer mehr Standorten in Beckum zum Einsatz. Sie ermöglicht eine schnellere und unkomplizierte Kontaktnachverfolgung. Gewerbevertreter und Bürgermeister Michael Gerdhenrich haben gemeinsam für die Nutzung der als sicher geltenden App geworben. Auch bei der Stadt Beckum erleichtert sie den Zugang, etwa ins Bürgerbüro, ins Stadtmuseum, in die Büchereien und in die Volkshochschule Beckum-Wadersloh. Auch der kostenlose Luca-Schlüsselanhänger für Personen ohne Smartphone wird seit gestern im Bürgerbüro rege nachgefragt.

Weitere Infos unter www.beckum.de

Meistgelesene Artikel

Wolf in Beckum gesichtet
Lokales

Facebookgruppe "Beckumer helfen Beckumern" diskutiert

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...