11. Dezember 2017 / Allgemeines

Kreis Warendorf: Falscher Polizeibeamter mit neuer Masche am Telefon

Polizeimeldung

Kreis Warendorf: Falscher Polizeibeamter mit neuer Masche am Telefon

 Montagvormittag nahm die Polizei drei Anzeigen nach Anrufen durch falsche Polizeibeamte in Oelde auf. In zwei Fällen gab sich der unbekannte Anrufer als Polizist aus Oelde und einem Fall als Beamter des Bundeskriminalamtes aus. Der oder die Tatverdächtigen gaben an, dass ein Haftbefehl gegen die angerufene Person bzw. gegen die Ehefrau bestünde. Dieser solle in wenigen Minuten vollstreckt werden. Alle drei angerufenen Oelder waren skeptisch und beendeten das jeweilige Telefonat. Zu Geldforderungen kam es nicht.

Die Polizei im Kreis Warendorf sucht zur Vollstreckung von Haftbefehlen die Betroffenen persönlich auf. In einigen Fällen erfolgt vorher eine schriftliche Benachrichtigung, wenn es darum geht Geldforderungen durch eine Ersatzfreiheitsstrafe durchzusetzen.

Seien Sie skeptisch, wenn sich jemand als Polizist ausgibt und finanzielle Forderungen stellt. Händigen Sie Fremden niemals Bargeld oder Wertgegenstände aus. Bei Anrufen durch falsche Polizeibeamte informieren Sie die Polizei über den Notruf 110.

 

 

Quelle

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie

Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Unfallstatistik 2023: Erneuter Anstieg der Verkehrsunfälle insbesondere innerorts
Allgemeines

Kreispolizeibehörde stellt die Unfallzahlen 2023 vor

weiterlesen...