14. November 2019 / Allgemeines

Der Steinkühler für den „Kater Rumskedi“ künftig auf Beckumer Ampeln?

Ausschuss für Bauen, Umwelt, Energie und Vergaben

Anzeige

Nein, es war kein Karnevalsscherz der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Beckum. Am 05. Juli 2019 beantragte die SPD, die Verwaltung der Stadt Beckum möge die Installation von Ampelmännchen mit dem Motiv „Kater Rumskedi“ an ausgewählten Ampeln im Stadtgebiet prüfen und umsetzen.

Hintergrund für diesen Antrag war den Trend, Ampeln mit Motiven zu versehen zu nutzen und eine Identfikationsfigur für Beckum in Form des "Kater Rumskedi" auf Beckums Ampeln zubringen. Die riet der entsprechende Fachausschuss allerdings abzulehnen, da die aktuelle Rechtslage in diesem Hinblick nicht ganz eindeutig ist.

Nach dem Antrag der SPD-Fraktion trat ein Beckumer Bürger an die Stadt Beckum heran, mit dem Vorschlag, den Steinkühler doch eventuell als Symbol für einige Ampeln in Beckum zu nutzen. Da es sich bei dem Steinkühler ebenfalls um eine Identifikationsfigur für Beckum handelt, fand dieser Vorschlag in der gestrigen Sitzung des Ausschusses für Bauen, Umwelt, Energie und Vergaben regen Zuspruch bei den Fraktionen.

>> Den Steinkühler gegen den "Kater Rumskedi" zu tauschen wird bereits von der Verwaltung der Stadt Beckum geprüft. 
Somit zog die SPD ihren ursprünglichen Antrag zurück.

 

Weitere Artikel derselben Kategorie