21. November 2019 / Allgemeines

Jährlich 500.000€ für den Klimaschutz?

Haupt- und Finanzausschuss

Anzeige

In der Sitzung vom 02. Juli 2019 rief der Rat der Stadt Beckum den Klimanotstand aus.

Auf dieser Basis beantragt die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, dass für die kommenden Jahre, beginnend mit dem Jahr 2020, jährlich Haushaltsmittel in Höhe von 500.000 Euro für Klimaschutzmaßnahmen verbindlich in den Haushalt eingestellt werden. Entsprechende Maßnahmen könnten nach Auffassung der Fraktion zum Beispiel die Errichtung von Photovoltaik-Anlagen, Aufforstungen, Maßnahmen zum Erhalt der Artenvielfalt, die Förderung ökologischer Projekte, die Beteiligung an Windenergieanlagen oder die Förderung des Rad- und Fußverkehrs sein. Damit solle der Bedeutsamkeit des Klimaschutzes insbesondere für künftige Generationen Rechnung getragen werden.

>> Der Antrag der Fraktion wurde vorerst nicht zur Abstimmung gestellt. Ob und wie es mit Haushaltsmitteln von jährlich 500.000€ für den Klimaschutz weitergeht bleibt abzuwarten.

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie

Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Unfallstatistik 2023: Erneuter Anstieg der Verkehrsunfälle insbesondere innerorts
Allgemeines

Kreispolizeibehörde stellt die Unfallzahlen 2023 vor

weiterlesen...