4. Juli 2019 / Allgemeines

Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept für den Stadtteil Neubeckum

Ausschuss für Stadtentwicklung und Demografie

Anzeige

Für den Stadtteil Neubeckum wird aktuell ein Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK Neubeckum) erarbeitet. Nach der Auftaktveranstaltung am 07. November 2018 fanden zwei Planungswerkstätte statt und wurden anschließend um eine Projektausstellung auf dem Neubeckumer Wochenmarkt und im Freizeithaus ergänzt. 

Während des Erarbeitungsprozesses wurden zahlreiche Anregungen eingebracht, die mit allen Beteiligten und Interessierten weiter konkretisiert und schließlich zu Projekten und Maßnahmen ausgearbeitet wurden. Die Ergebnisse zum ISEK Neubeckum werden in einer öffentlichen Abschlussveranstaltung am 10. Juli 2019 um 19:00 Uhr in der Mensa der Gesamtschule Ennigerloh-Neubeckum präsentiert. 

Der Endbericht zum ISEK Neubeckum soll voraussichtlich am 11. September 2019 im Ausschuss für Stadtentwicklung und Demografie beraten und dem Rat der Stadt Beckum voraussichtlich am 19. September 2019 zur Beschlussfassung vorgelegt werden.

Insgesamt wurden dem Fachausschuss für Stadtentwicklung und Demografie gestern 40 verschiedene Maßnahmen vorgestellt, die im Rahmen des ISEK erarbeitet wurden. Hier handelt es vorerst noch um Ideen, dessen Machbarkeit im weiteren geklärt werden muss.

Hier einige Beispiele:

  • Umnutzung und Sanierung des Bahnhofs, gegebenenfalls durch Gastronomie und Veranstaltungsräume
  • Umgestaltung Bahnhofsvorplatz
  • Sanierung der Sporthalle des Kopernikus-Gymnasiums
  • Umgestaltung des P+R an der Mauerstraße durch ein mögliches Parkhaus
  • Neubau von Fußgängerquerungen
  • Stadtmöblierung und Bepflanzung durch beispielsweise neue Bänke, Mülleimer und Beleuchtung
  • Aufwertung des Radwegenetzes
  • Freies Wlan im öffentlichen Raum
  • Umgestaltung des Platzes der Städtepartnerschaft: Sportangebot, Spielmöglichkeiten, Familienfreundliche Gestaltung
  • Hellbachtal: Erneuerung des Radwegenetzes, Erlebniswald, Aufwertung des Sees durch Liegeflächen
  • und vieles mehr.

>> Die Gesamtkosten der Maßnahmen, welche für die Stadt Beckum anfallen würden, belaufen sich auf rund 19,9 Mio €. Durch die Städtebauförderung würden sich die Kosten für die Stadt um rund 11,3 Mio € reduzieren können, womit der Eigenanteil noch bei 8,6 Mio € liegen würde. Weitere Einnahmen sind aber noch zu prüfen, sodass dies nur eine Prognose ist.

Meistgelesene Artikel

Schließung der Berkemeier Home Company in Beckum
Lokales

Gemeinsam die deutsche Mannschaft im EM-Viertelfinale anfeuern!

weiterlesen...
Sperrung der K25 zwischen Beckum und Ahlen
Lokales

Eine Umleitung wird eingerichtet!

weiterlesen...
Neue Königspaare 2024 der Schützengilde Sandkuhle stehen fest
Lokales

Horrido - Justin Hermböding regiert die Jungschützen, Frank Rößler die Altschützen

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...