1. April 2021 / Allgemeines

Impftermine für über 60-Jährige ab Samstag buchbar

Meldung des Kreises Warendorf

Es folgt eine Meldung des Kreises Warendorf:

Ab kommenden Samstag (3. April 2021) stehen Bürgerinnen und Bürgern in Nordrhein-Westfalen, die älter als 60 Jahre sind, ca. 380.000 Impfdosen gegen das Corona-Virus der Firma AstraZeneca zur Verfügung. Auch der Kreis Warendorf profitiert von dieser Impfaktion, die nach einem Erlass des Landesgesundheitsministeriums auf 14 Tage angelegt ist.

„Nach der Ankündigung von Gesundheitsminister Laumann haben wir alles gegeben, um innerhalb kürzester Zeit startklar für diese Impfaktion zu sein. Wir freuen uns, noch mehr Menschen gegen das Coronavirus immunisieren zu können“, so Landrat Dr. Olaf Gericke. „Ich bitte jedoch schon jetzt um Verständnis, dass durch die begrenzte Impfstoffmenge für diesen sehr großen Personenkreis nicht alle Impfwilligen sofort einen Termin buchen können.“

Um so viele Termine wie möglich anbieten zu können, weitet das Impfzentrum Ennigerloh seine Öffnungszeiten bis 21 Uhr aus – auch über die Osterfeiertage. Unterstützung bekommt der Kreis hierbei von der Bundeswehr, die mit zwölf Soldatinnen und Soldaten in zwei Schichten vor Ort ist. „Ein großer Dank geht an die Bundeswehr für den flexiblen Einsatz. Erneut hat sich die gute Zusammenarbeit zwischen dem Kreis und den Streitkräften bewährt“, zeigt sich Krisenstabsleiterin Petra Schreier erfreut. Auch das DRK und der auf dem Gelände eingesetzte Sicherheitsdienst zeigen Flexibilität und weiten ihre Dienstzeiten entsprechend aus.

Ein Termin im Impfzentrum Ennigerloh kann von Samstag (3. April) bis Ostermontag (5. April) über die Buchungssysteme der KVWL vereinbart werden (telefonisch unter 116 117 oder online unter www.116117.de). Vorsorglich weist der Kreis darauf hin, dass es bei der zu erwartenden Vielzahl von Zugriffen auf die Website der KVWL zu technischen Problemen kommen könnte.

Zudem konnten auch die hausärztlichen und internistischen Arztpraxen in den Kommunen in die Impfaktion eingebunden werden. In welchen Praxen eine Impfung möglich ist, wird der Kreis in Kürze auf seiner Internetseite www.kreis-warendorf.de/Impfung veröffentlichen. Ein Impftermin kann dann direkt mit den Praxen vereinbart werden und muss nicht über das Terminreservierungssystem erfolgen.

„Das Impfen ist der einzige Weg aus der Pandemie. Jede Impfung zählt! Nutzen Sie den effektiven und in Ihrer Altersgruppe bewährten Impfstoff von AstraZeneca, um sich zu schützen“, berichtet Dr. Rudolf Ernst, ärztlicher Leiter des Impfzentrums für den Kreis Warendorf in Ennigerloh. „Wir sind froh, dass uns jetzt auch Hausarztpraxen und internistische Praxen bei den Impfungen gegen das Corona Virus unterstützen. Damit können wir jetzt noch schneller viele Menschen erreichen“, ergänzt Barbara Weil, Verwaltungsleiterin des Impfzentrums.

Quelle

Meistgelesene Artikel