19. Februar 2020 / Allgemeines

Heimatverein verteilt Faire Schokolade

Heimat- und Geschichtsverein Beckum e.V.

Anzeige

Anlässlich seines 100. Geburtstags verteilt der Heimat- und Geschichtsverein Beckum auf dem Rosenmontagszug fair gehandelte Schokolade.

Der Heimatverein ist mittendrin, auch nach 100 Jahren. Mit dieser Botschaft wendet sich der Heimatverein Beckum und die Beckumer Berge ans Narrenvolk und nimmt erstmalig am Beckumer Rosenmontagszug teil. Und dabei hat er gleich Innovatives im Gepäck: „Unser Streben ist ja die Nachhaltigkeit. Und daher passt es zu uns, beim Zug fair gehandelte Schokolade zu verteilen”, meinte der Vorsitzende Stefan Wittenbrink. Die Gepa-Schokolade ist fair gehandelt, hochwertig und besonders lecker. Jedes Täfelchen lässt sich der Verein 40 Cent kosten. Weniger ist mehr, lautet die Devise des Heimatvereins.

Die Jecken am Zug erwartet neben der leckeren Schokolade ein toller karnevalistischer  Beitrag des Heimatvereins: Den Wagen zieren die geschichtsträchtigen Gebäude, den Vorstand Kleidung aus alten Zeiten. Und nicht nur für Gaumen und Augen wird etwas geboten: Ein besonderes musikalisches Schmankerl gibt es auch, so viel sei hier verraten. Zum Jubiläum werden viele weitere Aktionen durchgeführt.

Antje Ruhmann von der Steuerungsgruppe Faire-Trade Beckum bedankte sich für das faire Engagement des Heimatvereins: „Toll, dass Fairtrade im Karneval angekommen ist und mehr und mehr Einzug in den Alltag erhält”, meinte sie.

 

Quelle

Weitere Artikel derselben Kategorie