7. Februar 2018 / Allgemeines

Hammer Straße: Zusammenstoß zwischen Pkw und Lkw - eine Person tödlich verletzt

Meldung der Feuerwehr und Polizei Beckum

Hammer Straße: Zusammenstoß zwischen Pkw und Lkw - eine Person tödlich verletzt

+++ Nachtrag: Meldung der Polizei

Beckum. Zusammenstoß zwischen Pkw und Lkw - eine Person tödlich verletzt

Um 12.55 Uhr, ereignete sich auf der Hammer Straße in Beckum ein Verkehrsunfall, bei dem eine 38jährige Frau sich tödlich verletzte.

Ein 52jähriger Autofahrer befuhr mit seinem Pkw die Hammer Straße aus Richtung Innenstadt kommend in Fahrtrichtung Dolberg. Dabei geriet er mit seinem Pkw aus ungeklärter Ursache auf die Fahrspur des Gegenverkehrs. Hier stieß er frontal mit dem entgegenkommenden Lkw, einem unbeladenen Viehtransporter, eines 46jährigen Mannes aus Langenberg zusammen. Bei dem Zusammenstoß verletzten sich der 52Jährige und dessen 38jährige Beifahrerin lebensgefährlich. Die Feuerwehr befreite den Fahrer aus dem Pkw. Rettungskräfte brachten die Schwerverletzten aus Beckum nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus. Dort erlag die Frau ihren Verletzungen. Notfallseelsorger betreuten den unverletzten Lkw-Fahrer an der Unfallstelle. Der angeforderte Rettungshubschrauber kam nicht mehr zum Einsatz.

Zur Klärung der Unfallursache zog die Polizei einen Sachverständigen hinzu. Einsatzkräfte der Polizei sperrten die Hammer Straße für mehrere Stunden.

 

Meldung der Feuerwehr Beckum

Zwei schwerst Verletzte nach Frontalzusammenstoß

Aktuell bleibt die Hammer Straße noch zur Unfallaufnahme gesperrt.

Heute Mittag kam es auf der Hammer Straße zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein Pkw kollidierte frontal mit einem Lkw, die Pkw Insassen erlitten hierbei schwerste Verletzungen.

Der Fahrzeugführer war bei Eintreffen der ersten Kräfte massiv eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr, mit schwerem Gerät befreit werden. Ein weiterer Patient musste ebenfalls akut versorgt werden. Beide Patienten wurden einem Trauma Zentrum zugeführt.


Hervorzuheben ist die gute Arbeit der Ersthelfer, durch Ihre hervorragende Zivilcourage konnte eine direkte sowie zielgerichtete Rettung und Versorgung eingeleitet werden


Die Feuerwehr Beckum war insgesamt mit 34 Einsatzkräften und 12 Fahrzeugen vor Ort.

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie