11. Juli 2017 / Allgemeines

Für Planungen zum Fest der Kulturen „Hand in Hand“ Interessierte willkommen

Das Veranstaltungsteam traf sich schon jetzt um für den 10. September zu planen.

Für Planungen zum Fest der Kulturen „Hand in Hand“ Interessierte willkommen

Nach dem großen Erfolg der vergangenen Jahre planen der Fachdienst Soziale Dienste der Stadt Beckum, Innosozial Ahlen und der Integrationsrat der Stadt Beckum wieder das Fest der Kulturen „Hand in Hand“. Das Veranstaltungsteam traf sich schon jetzt, um erste Programmpunkte für das Fest am 10. September auf dem Westenfeuermarkt vorzubereiten. „Trotz der fortgeschrittenen Organisation ist es weiterhin möglich, sich an der Gestaltung des Festes zu beteiligen“, warb Martin May-Neitemann von der Stadt Beckum.

 

Bei dem Fest feiern seit 7 Jahren Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft gemeinsam. Gerade im Hinblick auf die derzeit in Beckum lebenden Flüchtlinge ist Integration ein wichtiges Thema. Für das Fest ist wieder ein buntes Bühnenprogramm mit Gesangs- und Tanzgruppen aus mehreren Ländern mit traditionellen Trachten und Instrumenten vorgesehen. Auf der Wiese gibt es Infostände rund um das Thema Integration, auch Flüchtlinge beteiligen sich daran. Dazu gibt es wieder internationale Köstlichkeiten. Und die kleinen Gäste können sich mit Hüpfburg, Basteln und Kinderschminken köstlich amüsieren. Mit einem gemeinsamen Gebet aller beteiligten Religionsgruppen unter Leitung des Arbeitskreises „Interreligiöser Dialog“ beginnt das Fest um 12:30 Uhr.

 

Die Initiatoren betonten beim Vorbereitungstreffen ausdrücklich die Bedeutung des traditionellen Kulturfestes. Die vergangenen Feste hätten gezeigt, dass Menschen unterschiedlicher Kulturkreise hier miteinander ins Gespräch kämen und ein gegenseitiges Interesse geweckt werde.  

Auskunft erteilen Martin May-Neitemann unter 02521 29-470, Anna Pelkmann unter 02521 29-158 sowie Angieszka Bednorz von Innosozial Ahlen unter 02382 7099412.

 

Foto: In den Startlöchern stehen (v.l.n.r.) Renate Feichtinger (Integrationslotsen Beckum), Madelene Borghoff (Phönix-Team-Beckum e. V. ), Aydin Ustaoglu (Vorsitzender Integrationsrat Beckum), Ulrich Beckmann (Propsteigemeinde St.-Stephanus), Vera Lipinski-Borghoff (Phönix-Team-Beckum e. V.), Angieszka Bednorz (Innosozial Ahlen, Integrationsagentur), Elisabeth Rudeck (Tanzgruppen), Andrea Sander (Innosozial Ahlen), Hatice Yesilyaprak (Innosozial Ahlen), Anna Pelkmann und Martin May-Neitemann (beide Stadt Beckum).

 

Quelle

 

 

Meistgelesene Artikel

Absage der 800-Jahr-Feier in Beckum
Lokales

Fehlkalkulationen im Haushaltsplan

weiterlesen...
Der RUMMELskedi bringt historischen Flair zu Beckums 800-Jahr-Feier
Lokales

Jahrmarkt der FILOUmenalen historischen Superlative

weiterlesen...
Schwerer Verkehrsunfall in Beckum
Polizeimeldung

Zusammenstoß im Gegenverkehr fordert Verletzte

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Unfallstatistik 2023: Erneuter Anstieg der Verkehrsunfälle insbesondere innerorts
Allgemeines

Kreispolizeibehörde stellt die Unfallzahlen 2023 vor

weiterlesen...