10. Februar 2020 / Allgemeines

Fahrzeug blieb vor Gebäude stehen

Polizeimeldung

Es folgt eine Pressemitteilung der Polizei Warendorf und der Feuerwehr Beckum:

Am Montag, 10.2.2020 kam es gegen 9.55 Uhr zu einem Alleinunfall an der Wilhelmstraße in Beckum. Ein 55-Jähriger befuhr mit seinem Pkw die Wilhelmstraße stadteinwärts. In Höhe der Einmündung zur Rosengasse kam der Beckumer mit seinem Auto von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen geparkten Pkw sowie gegen eine Laterne. Anschließend blieb das Fahrzeug vor dem Gebäude eines Geschäfts stehen.

Der 55-Jährige war nicht ansprechbar und eine Ersthelferin leitete Wiederbelebungsmaßnahmen ein. Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst bei der Versorgung des Patienten, sicherte die Einsatzstelle gegen den Verkehr ab und stellte den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher.

Im Einsatz waren ein Notarzteinsatzfahrzeug und ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuerwehr Beckum sowie ein Rettungswagen der Feuerwehr Ahlen.
Insgesamt waren neun Einsatzkräfte vor Ort.

Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro.

 

Quelle
Quelle

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...