19. Februar 2020 / Allgemeines

Etliche Geschwindigkeitsverstöße festgestellt

Polizeimeldung

Es folgt eine Meldung der Polizei Warendorf:

Am Mittwochvormittag (19.2.2020) führte die Polizei eine Geschwindigkeitsmessung auf dem Paterweg in Beckum durch. In Höhe des Gymnasiums beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 30 km/h. 162 Fahrzeugführer fuhren dort schneller und müssen ein Verwarngeld zahlen. Vier weitere Personen waren so flott unterwegs, dass sie eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erhalten. Der Fahrer eines Paketdienstes erhielt zusätzlich noch ein Fahrverbot von einem Monat sowie zwei Punkten in der Verkehrssünderdatei. Denn dieser war mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 70 km/h mehr als doppelt so schnell, wie erlaubt.

Um das Geschwindigkeitsniveau dauerhaft auf den Straßen im Kreis zu senken, führt die Polizei Geschwindigkeitskontrollen durch. Ziel sind weniger Tote und Verletzte im Straßenverkehr. Verkehrsteilnehmer müssen deshalb zu jeder Zeit an jedem Ort mit Geschwindigkeitsmessungen rechnen. Deshalb: brems dich und rette Leben!

 

Quelle

Meistgelesene Artikel

Wolf in Beckum gesichtet
Lokales

Facebookgruppe "Beckumer helfen Beckumern" diskutiert

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...