1. Oktober 2019 / Allgemeines

Erste regionale Sicherheitskonferenz Beteiligte haben Sicherheit im Kreis im Blick

Polizeimeldung

Es folgt eine Meldung der Polizei Warendorf:

"Premiere hat diese Sicherheitskonferenz, die alle mit Sicherheitsaufgaben betraute Verantwortliche an einen Tisch holt", so Landrat und Polizeichef Dr. Olaf Gericke bei der Begrüßung der Teilnehmenden. "Mit dieser Veranstaltung wollten wir die vertrauensvolle Zusammenarbeit der beteiligten Behörden fördern und für einen einheitlichen Informationstand bei der Bewertung der Sicherheitslage sorgen."

Erstmalig saßen Vertreterinnen und Vertreter von Staatsanwaltschaft, der Amtsgerichte Ahlen, Beckum und Warendorf, der Hauptzollämter Bielefeld und Münster, kommunaler Ordnungsämter und Jugendämter mit der Kreispolizeibehörde an einem Tisch.

Während der rund zweistündigen Sitzung referierte die Abteilungsleiterin Polizei Katja Kruse zunächst über die Sicherheitslage im Kreis Warendorf anhand der Kriminalitäts- und Verkehrsunfallzahlen aus dem Jahr 2018. Die aktuelle Kriminalitätsentwicklung weicht bislang nicht erheblich von der der Vorjahre ab, ebenso die Verkehrsunfalllage. Allerdings ist schon jetzt ein leichter Anstieg der Wohnungseinbruchszahlen zu verzeichnen.

Sicherheitskonzepte für Veranstaltungen sowie Sichtdreiecke an Einmündungen und Kreuzungen waren insbesondere in der Zusammenarbeit mit den Kommunen ein Thema. Auf der weiteren Tagesordnung standen noch Clankriminalität und Kindswohlgefährdung durch Straftaten sowie deren Prävention. Die beteiligten Institutionen vereinbarten, die bisher gute Zusammenarbeit weiter zu intensivieren.

 

Quelle

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...