19. Oktober 2019 / Allgemeines

Erlebnisreiches Wochenende in der Lüneburger Heide

3-Tagestour in die Lüneburger Heide

Anzeige

Der Heimatverein Vellern  hatte zu einer 3-Tagestour in die Lüneburger Heide eingeladen. Dort am vergangenen Freitag angekommen, starteten die Teilnehmer mit einer Stadtbesichtigung in Celle. Die Touristenführer berichteten u. a. über den französischen Garten, über historische Gebäude und Residenzen.

Weiter ging es am Nachmittag nach Gifhorn. Hier bezogen die Teilnehmer das Hotel Morada. Nach einem reichhaltigen Abendessen wurde ausgelassen in der hauseigenen Diskothek gefeiert.

Am Samstag fand auf der Ise eine Kahnfahrt statt. Hierbei erfuhr man viel über die historischen Mühlen im Mühlenmuseums. Nach der Besichtigung der Stadt Gifhorn bereitete man sich auf den Höhepunkt des Tages vor. Im hauseigenen Zelt hatte die Hotelcrew ein spektakuläres Oktoberfest vorbereitet. Eine 7-Mann starke Blaskapelle verstand es hervorragend, die ca. 300 Zeltbesucher in ihren Bann zu ziehen. Auf diesem Fest konnte Ludger Hüwelmeier in einem Wettstreit durch tänzerische und musikalische Glanzleistung die Konkurrenten auf ihre Plätze verweisen. Es wurde noch bis tief in die Nacht gefeiert. Der Besuch der Herrenhäuser Gärten rundete am Sonntag das Programm ab.

Dank der hervorragenden Organisation durch den Kassierer Egbert Steinhausen, wurde das Wochenende zum vollen Erfolg.

 

 

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...