29. April 2020 / Allgemeines

Erfolgreiche Sportprojekte bringen Vereinen Preisgelder für Jugendarbeit

Wettbewerb der Hilde-Fuest-Stiftung

Anzeige

In den Sportvereinen der Stadt Beckum ruht der Trainingsbetrieb. Bedingt durch die Auswirkungen der Corona-Krise finden Meisterschaften und Wettkämpfe nicht statt. Die Sportstätten sind komplett geschlossen. An das gewohnte sportliche Angebot ist nicht zu denken. Die Aktivitäten in den Vorständen der heimischen Vereine hingegen ruhen nicht. Hier bereitet man sich auf die Zeit nach der Corona-Pause vor.

Zu den anstehenden Arbeiten sollte in diesen Tagen auch die Erstellung der Wettbewerbs-Beiträge für die bevorstehende Preisvergabe der Hilde-Fuest-Stiftung stehen. „Jetzt wird es Zeit, die durchgeführten sportlichen Projekte darzustellen und für den Wettbewerb unserer Stiftung einzureichen“, fordert Christine Fuest, Vorsitzende des Vorstands der Hilde-Fuest-Stiftung, auch im Namen ihrer Eltern Hilde und Franz Fuest die Vereine auf.

Seit mehr als einem Jahr sind in den Sportvereinen der Stadt Beckum die Vorstandsmitglieder und Übungsleiter an einem jeweils ganz besonderen Projekt an der Arbeit. Da werden bewährte Pfade mit neuen Wegen gekreuzt, da setzen die Verantwortlichen alles daran, besonders Kinder und Jugendliche für den Vereinssport zu gewinnen. Die in Angriff genommenen Projekte sind zwischenzeitlich erfolgreich umgesetzt worden. Jetzt gilt es, die Ergebnisse zusammenzufassen und den entsprechenden Beitrag an die Hilde-Fuest-Stiftung zu stellen.

Der Abgabetermin für die Bewerbungsunterlagen rückt langsam näher. Bis zum Dienstag, den 30. Juni 2020, sollten diese Unterlagen auf die Reise geschickt und bei der Stiftung eingegangen sein. Der Stiftungs-Vorstand bittet um Einhaltung dieser Frist, damit die Preisverleihung wie geplant noch in diesem Jahr durchgeführt werden kann. Die Vereinsvertreter sollten sich also sputen und die letzten Ergebnisse ihrer Arbeit zu Papier bringen oder per Bild oder Film festhalten.

Alle zwei Jahre vergibt die Hilde-Fuest-Stiftung stattliche Förderpreise, um damit den Sportvereinen der Stadt zu helfen, das gesetzte Ziel, also die Förderung der Jugendarbeit, zu erreichen. Projekte sollen dabei ausgezeichnet werden, die sich speziell an Kinder und Jugendliche richten, um sie für den Vereinssport zu begeistern und zu gewinnen.

Der Wettbewerb 2019 / 2020 geht jetzt also in die Endphase. Vereine, die sich mit Projekten in den beiden Jahren beteiligt haben, um auf einem der zu prämierenden Plätze zu landen, sollten also schnellstens die Wettbewerbsunterlagen einreichen. Mitmachen lohnt sich, denn schließlich wird ein Preisgeld in Höhe von mehr als 10.000 Euro ausgeschüttet

„Wir hoffen auf eine große Beteiligung der Sportvereine aus der ganzen Stadt Beckum“, wünscht sich Christine Fuest auch im Namen ihrer Vorstandskollegen im Stiftungsvorstand.

Neuigkeiten gibt es zukünftig auch bei Instagram: hilde_fuest_stiftung

Weitere Informationen und falls notwendig Hilfestellungen findest du online unter www.hilde-fuest-stiftung.de telefonisch unter 02525 806080 per E-Mail an info@hilde-fuest-stiftung.de oder unter der folgenden Anschrift:

Hilde-Fuest-Stiftung
Herderstraße 1
59269 Beckum
Fax: 02525 / 8060810

 

Zum Foto: Auf zahlreiche Beiträge zum Wettbewerb der Beckumer Hilde-Fuest-Stiftung freuen sich Hilde Fuest (links) und ihre Tochter und Nachfolgerin als Stiftungsvorsitzende, Christine Fuest.
Bildquelle: Zwehn

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...