21. Dezember 2017 / Allgemeines

Endspurt: Lichtblicke Lichternetz geht in die Zielgerade

15 Sekunden Aufwand für ein Top-Konzert im Kreis Warendorf

Endspurt: Lichtblicke Lichternetz geht in die Zielgerade

15 Sekunden Aufwand für ein Top-Konzert im Kreis Warendorf

„Mit Hilfe unserer 104.000 Hörer jeden Tag können – und wollen - wir es schaffen“, rechnet Radio WAF-Chefredakteur Frank Haberstroh vor und setzt für heute sein Licht im Sendegebiet. Per Smartphone geht das ganz schnell. Und jedes Licht, ein Punkt auf einer virtuellen Karte, zählt: Denn aktuell liegt der Lokalsender mit gut 202.000*) Punkten in der Lichtblicke Lichternetz-Aktion in einem Kopf an Kopf-Rennen mit Radio Emscher-Lippe vorne. Einen Wettkampf, den Haberstroh gern ehrgeizig annimmt: „Bis Freitag, 22.12. genau um 11.59 Uhr haben wir noch Zeit, Lichter zu sammeln und so einen Top-Act in den Kreis Warendorf zu holen.

Ein solches Live-Konzert umsonst und draußen ist der Gewinn für den NRW-Lokalsender, dessen Hörer die meisten Lichter setzen. Damit erinnern sie an die Aktion Lichtblicke, an Not in NRW und daran, wie einfach es ist, zu helfen. Ein Licht zu setzen, das geht über die Website http://lichternetz.lichtblicke.de oder per Lichternetz-App. Wer ein Event zugunsten der Aktion Lichtblicke veranstaltet, kann auch dieses im „Lichternetz“ bewerben und somit extra punkten.

In diesen Tagen mobilisiert Radio WAF im Endspurt noch einmal auf allen Kanälen: On Air, online, in den Sozialen Netzwerken und auf der Straße: Mitarbeiter des Senders verteilen an Kinokassen, Tankstellen, Fußgängerzonen und vielen anderen Stellen Karten mit QR-Codes, die direkt zum Lichtblicke Lichternetz führen.

Welcher Act das Gewinnerkonzert spielen wird, ist noch geheim. Auch Frank Haberstroh weiß es nicht und lässt sich überraschen. „Es sind immer erstklassige Bands und Musiker. Das Silbermond-Konzert im Frühjahr mit 8.500 Zuschauern in Ahlen wird unvergessen bleiben“, erinnert sich der Chefredakteur und setzt das nächste Licht, dieses Mal über seinen PC. Pro Gerät und Tag kann nämlich Jeder eines platzieren. 15 Sekunden Aufwand, dann ist es erledigt. Wegen der Chancengleichheit unter sehr bevölkerungsreichen und -schwächeren Sendegebieten in NRW zählt ein Licht im Kreis WAF 9 Punkte, ein Like 4 Punkte.

Der Erlös aus allen Lichtblicke-Spendenaktionen kommt seit 1998 in Not geratenen Kindern, Jugendlichen und ihren Familien aus Nordrhein-Westfalen zu Gute. Alle Informationen finden Sie hier: www.radiowaf.de/aktion-lichtblicke

*) Stand: 21.12.2017, vormittags

 

 

Zum Foto: „Radio WAF Lichternetz M. Bußmann“: Radio WAF-Frühmoderator Markus Bußmann zeigt die Karten, auf denen QR-Codes zum Lichtblicke Lichternetz zu finden sind. Mitarbeiter des Senders verteilen sie in diesen Tagen an vielen Stellen im Kreis und werben so um weitere Lichter, um ein erstklassiges Konzert in den Kreis zu holen.

Foto: Radio WAF

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...