15. Mai 2018 / Allgemeines

Das 7. Kirchenkonzert der Soulfood Selection

Resumé

Das 7. Kirchenkonzert der Soulfood Selection

„Peace, Love & Happiness“, diese drei Worte auf einem Banner im Altarraum bildeten das Motto des nunmehr siebten Kirchenkonzerts der Soulfood Selection am Freitag, 11. Mai,  in der evangelischen Kirche in Neubeckum. Obwohl nur wenige Besucher den Weg zur Kirche am Kreisverkehr fanden, zeigten sich die Musiker von ihrer besten Seite und spulten ein mehr als dreistündiges Programm souverän ab.

Das Ambiente des Gotteshauses und eine spartanische Bühnendeko stellten den Musikgenuss in den Vordergrund. Organisator und Sänger Achim „Pappa“ Göbel hatte für das Konzert in der Evangelischen Kirche eine exklusive Mischung an Künstlern ausgewählt. Am Piano sein Sohn „Rollin`“ Robin, Anton Dydzik (Gitarre), Dieter Nastelski (Bass), Tristan Claves (Drums), Peter Berlau (Saxophon), bildeten das Grundgerüst der Band. Für einige Songs unterstützte Anja Frey die Band gesanglich. Das Repertoire der  Musiker spannte einen Bogen über alle Facetten des Genres. Das Intro gestalteten die Instrumentalisten, bevor Achim "Pappa" Göbel mit dem Einsatz seiner charismatischen, rauchigen Stimme für Gänsehaut-Feeling sorgte.

Im Gegensatz zu den vergangenen Konzerten prägten dieses Mal Songs mit flotteren Rhythmen das Programm. Neben den typischen Blues-Klassikern „Sunny“, „Undercover Agent oft he blues“, waren auch Gospel- und Rock ´n´ Roll-Songs zu hören. „When the saint go marchin´ in“, „Blue Suede Shoes“ sollen hier nur als Beispiele genannt sein. Lang anhaltender Applaus und stehende Ovationen waren der Dank des Publikums an die Künstler für ein phantastisches Konzerterlebnis. Doch kein Konzert ohne Zugaben - Ein grandioses musikalisches Feuerwerk zum Konzertfinale, unter anderem mit „Everybody Needs Somebody“, der Titelmelodie des Films „The Blues Brothers“,  ließ die evangelische Kirche in ihren Grundfesten erzittern.

Achim „Pappa“ Göbel und Sohn „Rollin`“ Robin sind schon seit einigen Jahren in Sachen Blues unterwegs. Sie spielten auf zahllosen Blues Sessions, als Duo oder mit ihrer vor mehr als 20 Jahren im Neubeckumer Stadtpark gegründeten "Soulfood Selection", einem lockeren Zusammenschluss von befreundeten Musikern die eines verbindet: Ihre Leidenschaft den Blues zu jammen. Diese Leidenschaft, unbändige Spielfreude und eine passende Prise Entertainment sind wohl das Rezept, mit dem es der Soulfood Selection immer wieder gelingt ihr Publikum aufzumischen. Sei es auf Blues Jams, in Kneipen, auf Festivals - oder eben in der Evangelischen Kirche in Neubeckum. Das Besondere am Blues ist wohl, dass diese Art zu musizieren Generationen verbindet. „Die Kunst liegt darin die Besetzungen so zusammen zu stellen, dass immer Musik dabei heraus kommt“, erklärt Achim Göbel, der die Konzerte der Soulfood Selection organisiert und moderiert, „immerhin geht es nicht nur darum dass die Musiker ihren Spaß haben. Auch dem Publikum soll ein Hörgenuss beschert werden“.

Meistgelesene Artikel

Ein närrisches Märchen: Rosenmontag 2024 – Beckums Zauberland erwacht in Narrenpracht
Lokales

Wo Narren tanzen und Kapellen klingen, Beckums Märchenumzug lässt Herzen springen

weiterlesen...
Weiberkarneval 2024: Beckums Närrinnen erobern die Innenstadt
Lokales

Rumskedi – Helau, die Weiber stehl‘n die Show!

weiterlesen...
Raubüberfall in Beckumer K+K Markt
Polizeimeldung

Täter bedrohen Kassiererin mit Pistole

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Buchtipp der Woche:
Allgemeines

Empfohlen von der Buchhandlung Margret Holota in Beckum

weiterlesen...
Buchtipp der Woche:
Allgemeines

Empfohlen von der Buchhandlung Margret Holota in Beckum

weiterlesen...