10. September 2019 / Allgemeines

Calisthenics-Park in Roland

Haupt- und Finanzausschuss

Anzeige

Im letzten Jahr hatten die Bürgerinnen und Bürger aus Roland einige tolle Ideen, um ihren Stadtteil attraktiver werden zu lassen. Anlass hierzu waren die Dorfinnenentwicklungskonzepte für Roland und Vellern.

Nach einigen Monaten der Planung und Entwicklung wurden schließlich einige Maßnahmen für beide Stadtteile beschlossen. Mit dabei auch die Errichtung eines Calisthenics-Parks in Roland.

Die Gesamtkosten belaufen sich voraussichtlich auf rund 20.300€. Bei einer Zuwendung durch das Dorferneuerungsprogramm 2020 in Höhe von 65% würden somit noch etwa 7.100€ als Eigenanteil von der Stadt zu tragen sein.

Errichtet werden soll der Park auf einer städtischen Grünfläche an der Schulstraße, gegenüber der ehemaligen Grundschule.

Was ist eigentlich ein Calisthenics-Park?
Calisthenics ist eine Sammelbezeichnung für eine Vielzahl an statischen und dynamischen Körpereigengewichtsübungen. Das „Street-Workout“ ist die moderne Form des Trainings im öffentlichen Raum mit Übungen wie Liegestütze, Klimmzüge, Kniebeugen und Handstände. Die Anlage besteht meist aus diversen Klimmzugstangen, Barren, Sprossenwänden und Hangelstrecken, sodass hauptsächlich mit dem eigenen Körpergewicht trainiert wird.

Die Kommunalpolitiker beauftragten die Verwaltung der Stadt Beckum heute einstimmig, eine Zuwendung für die Errichtung eines Calisthenics-Parks in Roland, im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms 2020 bis zum 30. September 2019, zu beantragen.

>> Weitere Informationen findest du hier, im Online Ratsinforationssystem der Stadt Beckum unter Punkt 8.

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...