23. Februar 2019 / Allgemeines

Brandhelferausbildung für die Mitarbeiter des Edekas

Immer mindestens zwei Helfer sollen vor Ort sein.

Anzeige

Am Donnerstag stand für das Team von Edeka Recker eine Brandhelferausbildung auf dem Plan. Diese Ausbildung ist gesetzlich vorgeschrieben - 5 % der Mitarbeiter in einem Markt müssen dazu ausgebildet sein.

Im Edeka will man jedoch immer mindestens 2 Helfer vor Ort haben, um den Kunden einen noch sichereren Besuch zu ermöglichen. Deswegen wurden heute wieder 10 Mitarbeiter weitergebildet, um in Notsituationen helfen zu können. Jeder Brandschutzhelfer weiß nun, wie er sich zu verhalten hat und wie er Gefahren vermeiden und kleine Brände bekämpfen kann.

Insgesamt wurden aus den Reckermärkten heute 18 Mitarbeiter ausgebildet, welche auch aus Ennigerloh und Neubeckum kamen. Der Markt in Beckum verfügt nun über stolze 15 Brandschutzhelfer die in den letzten Jahren ausgebildet wurden und bei einem Feuer genau wissen, wie sie handeln sollen.

 

 

 

Meistgelesene Artikel

Schließung der Berkemeier Home Company in Beckum
Lokales

Gemeinsam die deutsche Mannschaft im EM-Viertelfinale anfeuern!

weiterlesen...
Neue Königspaare 2024 der Schützengilde Sandkuhle stehen fest
Lokales

Horrido - Justin Hermböding regiert die Jungschützen, Frank Rößler die Altschützen

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...