3. Juni 2019 / Allgemeines

Bei Auseinandersetzung mit Reizgas gesprüht

Polizeimeldung

Es folgt eine Meldung der Polizei Warendorf:

Am Samstag, 01.06.2019, um 02.00 Uhr, kam es auf der Nordstraße in Beckum zu einer Auseinandersetzung, bei der eine weibliche Unbekannte Pfefferspray versprühte.

Nachdem eine 18-Jährige und ein 21-Jähriger ein Bankgebäude auf der Nordstraße verlassen hatten, griff sie ein unbekanntes Paar an. Die Täter stießen die beiden Geschädigten zu Boden gestoßen und die weibliche Täterin besprühte sie mit Pfefferspray. Anschließend flüchtete das Täterpaar über die Nordstraße in die Antoniusstraße.

Der männliche Täter war etwa 190 Zentimeter groß und hatte schwarze, kurze Haare. Bekleidet war er mit einer schwarzen Hose und einer weißen Jacke. Die weibliche Person hatte schwarze, lange Haare und ein Bauchnabelpiercing. Sie war mit einem weißen, kurzem Top und einer schwarzen Jacke bekleidet.

Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem unbekanntem Paar machen? Hinweise bitte an die Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

 

Quelle

Meistgelesene Artikel

Wolf in Beckum gesichtet
Lokales

Facebookgruppe "Beckumer helfen Beckumern" diskutiert

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...