3. Juli 2017 / Allgemeines

Beckumer Stadtwallfahrt nach Stromberg

um 6:00 Uhr morgens ging es los

Beckumer Stadtwallfahrt nach Stromberg

von Martin Mütherich


Die traditionelle "Beckumer Stadtwallfahrt" führte die Beckumer Pilgergruppe am Sonntag bereits um 6.00 Uhr nach dem Pilgersegen in der Kirche von der Propsteikirche St. Stephanus aus zum "Heiligen Kreuz" nach Stromberg.Unter der geistlichen Begleitung von Diakon Klaus Wanger (Bildmitte) führte der Weg über die Stromberger Strasse über den Zwischentreffpunkt am "Haus Köller" Richtung Sünninghausen und von dort nach Stromberg.
Gemeinsam mit den Pilgergruppen aus Wiedenbrück, Langenberg, Wadersloh und einer kleinen Fahrradgruppe aus Ahaus, zogen sie zusammen mit den Stromberger Vertretern zur Kirche "Heilig Kreuz". Zahlreiche Beckumer waren auch mit dem Rad, per Bus oder eigenen PkW angereist. Der Festgottesdienst fand witterungsbedingt in der "Heilig-Kreuz-Kirche" statt.
Die beeindruckende Predigt hielt der Benediktinerpater Prof. Dr. Elmar Salmann vom Kloster Gerleve. Er bezeichnete das Kreuz als "Wasserzeichen des Lebens". "Über 900 Jahre - das Heilige Kreuz stammt aus dem Jahre 1080 - habe dieses Kreuz mit seiner glänzenden Hülle Zehntausende Menschen nach Stromberg angezogen. Das Kreuz zeichne immer auch den Lebensweg eines Menschen. Er könne Fassung gewinnen , aber auch Halt finden in Niederlagen und Bedrängnis des eigenen Lebens. Anhand der letzen sieben Worte Jesu verdeutlichte Pater Elmar Salmann die drei zentralen Botschaften: Bitten, Vergeben und Vertrauen. Mit den letzen Worten Jesu "Es ist vollbracht", vollende sich das Leben von Wasserzeichen und Horizont.
Die Festmesse wurde musikalisch von den Männerchören MGV Concordia Ahlen und dem MGV Langenberg sowie dem Evangelische Posaunenkreis Ahlen mitgestaltet. Im Anschluss an das Festhochamt war noch Gelegenheit zur Begegnung der Pilger mit dem Prediger auf dem Stromberger Burgplatz.

 

 

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...