25. Mai 2018 / Allgemeines

Beckumer Singer-Songwriter veröffentlicht Debüt-Album

Nach über 50 Jahren hat Hans Jürgen Lehrke diesen Schritt gewagt!

Beckumer Singer-Songwriter veröffentlicht Debüt-Album

Heute möchten wir von einem Beckumer berichten, der seinen Jugendtraum endlich wahr werden lassen konnte: Hans Jürgen Lehrke hat nach 50 Jahren an der Gitarre als Singer-Songwriter endlich sein Debüt-Album produziert und es auf allen gängigen Online-Plattformen wie Spotify, iTunes und Amazon digital veröffentlicht.

 
„ … ja komm lass es mich probieren, lass mich erklär’n, philosophieren, lass mich heut Erzähler sein.“

 
Nach diesem Motto schreibt Hans Jürgen Lehrke bereits seit über 50 Jahren Songs an der Gitarre und ist noch lange nicht müde. Mal melancholisch, mal temperamentvoll, aber immer mit eingängigen Melodien und berührenden Texten. Ganz in der Tradition großer Singer-Songwriter, die ihn geprägt und inspiriert haben.

 
Mit seinem Album „Ich wollt’ schon immer mal“ und der ersten Single „Wackeldackel“ veröffentlicht Hans Jürgen Lehrke nun die Essenz dieser 50 Jahre an der Gitarre. Herausgekommen sind 13 Songs mit Herzblut, Texten über das, was ihn berührte und Melodien, die ihn einfach nicht mehr losließen.

 
Mit seiner Heimatstadt Beckum verbindet ihn viel. Hier ist er zu Hause, hier fließen Erlebnisse, Familie und Freunde in die Texte ein. Nicht alles ist autobiografisch, doch immer mitten aus dem Leben.

 
Zum Beispiel an Karneval, wenn die ganze Stadt auf den Beinen ist. Dann spielt Hans Jürgen Lehrke mit Norbert Niehüser und Rolf 'Flummy' Brinkmann als „Die drei Schlawiner“ auf den Bühnen der Stadt und bringt ein großes Publikum zum Mitsingen und Lachen. Oder für viele Jahre in der Beat Band „The Sixties“, mit der er die Rock ’n’ Roll Musik der Sechziger wieder zurück nach Beckum holte.

 
Hans Jürgen Lehrke’s Musik ist vielseitig, philosophisch und handgemacht. Ob Rock, Folk, Balladen oder Hymnen, sie in eine Schublade zu stecken, fällt schwer. Ihr zuzuhören und mit ihr auf phantasievolle Reisen zu gehen, hingegen nicht.

 

Unter folgenden Links findest du die Musik von Hans Jürgen Lehrke:

 

Bildquelle

 

 

Weitere Artikel derselben Kategorie