5. Juli 2019 / Allgemeines

Beckumer Pfadfinder organisieren Rückgabe ausgedienter Handys

Alte Handys helfen Familien in Not

Anzeige

Alte Handys helfen Familien in Not

Rund 12 Pfadfinderinnen und Pfadfindern setzen sich dafür ein, alte Handys zu sammeln, damit sie recycelt werden können. Unterstützung bekommt die Gruppe von Dominik Helmdach, Gruppenleiter der Beckumer Pfadfinder und Jürgen Wessel, der schon seit Jahrzehnten bei den Beckumer Pfadfindern aktiv ist. „41 Handys enthalten so viel Gold wie eine Tonne Gold-Erz“, erzählt Dominik Helmdach. 

Über 124 Millionen ausgediente Handys liegen nach Schätzung von Experten ungenutzt in deutschen Schubladen. „Haben Sie auch ein Mobiltelefon zu Hause, das Sie nicht mehr benötigen und das eigentlich nur unnötig Platz braucht?“, fragt Dominik Helmdach. In seinen Augen kann ein jeder Gutes bewirken, wenn er alte Handys spendet. An erster Stelle steht hierbei der Umwelt- und Klimaschutz: Da die seltenen, wertvollen Rohstoffe wie Gold und Coltan recycelt werden, muss weniger Material umweltschädigend abgebaut werden. Nicht recycelbare Stoffe werden fachgerecht entsorgt und können dann nicht mehr die Umwelt belasten. „Auch den Menschen, die in der Region Kongo arbeiten und nach den seltenen Erden graben wird geholfen, denn wenn das Althandy über die Organisation „missio“ gespendet wird, unterstützt diese Familien in Not über die Aktion Schutzengel. Die Gelder stammen aus den Erlösen des Recyclings und der Wiederverwertung der Althandys.

Um die Rückgabe in Beckum zu organisieren, hat die Gruppe der „Pfadis“, die 14 bis 16 Jahre alt sind, bereits im Februar mit der Planung der Aktion begonnen. „Am Anfang standen Gespräche in den Gruppenstunden“, erzählt Helmdach. Danach wurden von den Jugendlichen Kartons, die der Rückgabe dienen vorbereitet, Geschäftsinhaber angesprochen, bei denen die Boxen stehen sollen und anschließend die Boxen aufgestellt. Bis jetzt gibt es folgende Sammelstellen, an denen ein jeder Tüten für das alte Handy findet, die beschriftet werden und dann in die Box eingeworfen werden sollen: Öffentliche Bücherei Beckum, Apotheke am Osttor, REWE Schürbüscher, Relax, Moschee Neubeckum sowie Phone House und Vodafone in der Beckumer Innenstadt.
Eine weitere Sammelbox steht nach den Sommerferien in der Fritz-Winter-Gesamtschule in Ahlen.

Einen kleinen Anreiz, sich von dem alten Handy zu trennen, gibt es auch: Unter allen Einsendern verlost „missio“ zum 2.10.2019 insgesamt 10 Preise unter denen als Hauptpreis ein fair gehandeltes Handy von der Firma Shift ist.

 

Von Elisabeth Eickmeier

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...