31. Januar 2018 / Allgemeines

Beckumer Haushalt in Kraft getreten

Damit gelingt erstmals seit Jahren der gesetzlich geforderte Haushaltsausgleich.

Beckumer Haushalt in Kraft getreten

Der Haushalt der Stadt Beckum für das Jahr 2018 ist in Kraft getreten. Das erforderliche Prüfungsverfahren durch den Kreis Warendorf konnte erfolgreich abgeschlossen werden.

Der Haushalt weist Aufwendungen in Höhe von 93,0 Millionen Euro und Erträge in Höhe von 93,6 Millionen Euro aus. Im Saldo ergibt sich somit ein positives Ergebnis in Höhe von über 600.000 Euro. Damit gelingt erstmals seit Jahren der gesetzlich geforderte Haushaltsausgleich. Vorhandene Liquiditätskredite, umgangssprachlich „Dispo“ genannt, sollen mit den Überschüssen des Haushaltes 2018 und den weiteren Überschüssen der Folgejahre abgebaut werden.

Investitionsschwerpunkte des Etats 2018 sind die Beckumer Schulgebäude und Straßenbaumaßnahmen. Im Jahr 2018 soll unter anderem die Planung des Erweiterungsbaus an der Beckumer Sekundarschule begonnen werden. Auch die Digitalisierung der Schulen kann weiter vorangetrieben werden. Die Aufnahme von Investitionskrediten ist grundsätzlich nicht vorgesehen.

Der Rat der Stadt Beckum hatte den Haushalt 2018 am 19. Dezember 2017 beschlossen.

 

 

Quelle

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie

Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Unfallstatistik 2023: Erneuter Anstieg der Verkehrsunfälle insbesondere innerorts
Allgemeines

Kreispolizeibehörde stellt die Unfallzahlen 2023 vor

weiterlesen...