11. September 2018 / Allgemeines

Ausstattung eines Reserve-Notarzteinsatzfahrzeuges

Haupt- und Finanzausschuss

Ausstattung eines Reserve-Notarzteinsatzfahrzeuges

Anzeige

Am 21. Oktober 2017 trat der aktuelle Rettungsdienstplan des Kreises Warendorf in Kraft. Darin sind unter anderem die Art und Anzahl der kreisweit vorzuhaltenden Reserve-Rettungsdienstfahrzeuge in den Städten Ahlen, Beckum, Oelde, Warendorf sowie den Kreis-Rettungswachen festgelegt. Für Beckum bedeutet das: Die Vorhaltung eines Reserve- Notarzteinsatzfahrzeuges und eines Reserve-Rettungswagens.

Der Haupt- und Finanzausschuss stimmte der überplanmäßigen Bereitstellung von Haushaltsmitteln zur Beschaffung der Reserve-Fahrzeuge heute einstimmig zu.
Die endgültige Entscheidung trifft der Rat der Stadt Beckum am 20. September in der Mensa der Sekundarschule Beckum.

Falls du noch etwas nachlesen möchtest, kannst du dir alles im Online Ratsinformationssytem der Stadt Beckum anschauen.

Meistgelesene Artikel

Schließung der Berkemeier Home Company in Beckum
Lokales

Gemeinsam die deutsche Mannschaft im EM-Viertelfinale anfeuern!

weiterlesen...
Neue Königspaare 2024 der Schützengilde Sandkuhle stehen fest
Lokales

Horrido - Justin Hermböding regiert die Jungschützen, Frank Rößler die Altschützen

weiterlesen...
Automatische Parküberwachung auf EDEKA-Parkplatz in Beckum
Meldung der Stadt Beckum

Stadt Beckum ab 1. Juli nicht mehr für Überwachung zuständig

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...