17. März 2020 / Allgemeines

Auch Cafés und Spielplätze müssen geschlossen werden

Meldung der Stadt Beckum

Eine Meldung der Stadt Beckum: 

Aufgrund der aktuellen Lage wird ab morgen, Mittwoch, den 18. März, das öffentliche Leben erneut deutlich weiter eingeschränkt. Die Stadt Beckum hat dafür eine weitere Allgemeinverfügung erlassen, die ab morgen in Kraft tritt und weitere Verschärfungen vorsieht.  

Demnach müssen ab Mittwoch nun auch Cafés geschlossen bleiben. Nunmehr sind alle Spiel- und Bolzplätze zu schließen. Spielhallen und Wettbüros dürfen nicht mehr betrieben werden. Restaurants und Speisegaststätten, die ohnehin zurzeit nur unter hohen Auflagen betrieben werden können, dürfen nur in der Zeit von 6 bis 15 Uhr öffnen. Übernachtungsangebote dürfen nur noch zu nicht touristischen Zwecken genutzt werden.

Veranstaltungen sind wie bislang grundsätzlich untersagt.

Diese und weitere Maßnahmen sind der Allgemeinverfügung zu entnehmen, die im Amtsblatt der Stadt Beckum veröffentlicht wurde. Mit den Verboten und Beschränkungen kann die dringend gebotene Verzögerung des Eintritts von weiteren Infektionen mit dem Virus erreicht werden. Dadurch gelingt es, das Gesundheitssystem nicht zu überlasten und die erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Damit wird auch Zeit für die Entwicklung von Medikamenten oder Impfstoffen gewonnen.

Die wichtigsten Informationen zum neuartigen Corona-Virus bündelt die Stadt Beckum unter  www.beckum.de/corona.html

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie

Tanne auf dem Kreishaus stimmt auf die Vorweihnachtszeit ein
Allgemeines

Pressemitteilung vom Kreis Warendorf

weiterlesen...
Tourismus im Kreis auf Rekordniveau
Allgemeines

Pressemitteilung vom Kreis Warendorf

weiterlesen...
Polizei besucht Ausstellung über Antisemitismus
Allgemeines

Pressemitteilung vom Kreis Warendorf

weiterlesen...