26. September 2018 / Allgemeines

Abschlussveranstaltung der DIEKs

DIEK Roland und Vellern

Abschlussveranstaltung der DIEKs

Anzeige

Vor rund einem Jahr starteten die Dorfinnenentwicklungskonzepte im Landgasthaus Brand in Vellern.

In jeweils vier Arbeitskreisen für Roland und Vellern erarbeiteten interessierte Bürgerinnen und Bürger verschiedene Projekte für die Themenfelder „Wohnen, Leben und Versorgen“ und „öffentliche Räume“. Diese wurden bereits im Sommer von den jeweiligen Projektpaten im Bürgerzentrum Roland vorgestellt (alles weitere zur Projektmesse findest du hier).

In den Bildern findest du den aktuellen Zwischenstand der Projektkonkretisierung.

Hinweis: Leitprojekte (L) = Projekte mit Leitfunktion für die Stadtteilentwicklung
Startprojekte (S) = qualifizierte Projekte mit Initiativcharakter (ab 2019)
Projektideen (P) = qualifizierte Projektideen mit Projektskizze, welche nach weiterer Qualifizierung angestoßen werden können

Die folgenden Leitbilder wurden durch die Aussagen der Bürger innerhalb der Arbeitskreise vom Planungsbüro „Vera Lauber raumplanung“ formuliert.
Leitbild „Roland 2030“: Roland, ein junger Ort geprägt durch die Zementindustrie, hat vielfältige Veränderungen erlebt und sich immer wieder neue Perspektiven eröffnet. So entwickelt sich auch die Dorfmitte rund um das Bürgerzentrum immer weiter als Treffpunkt und Mittelpunkt des nachbarschaftlichen und freundschaftlichen Zusammenlebens. Im und am Bürgerzentrum ist jeden Tag was los. Hier treffen sich Jung und Alt. Das Vereinsleben und die Gemeinschaft werden in Roland groß geschrieben. Roland ist ein naturnaher und sicherer Ort. Kinder können frei in mit der Natur aufwachsen.
Leitbild „Vellern 2030“: Vellern ist ein historisch gewachsener Ort, der durch den Kalkabbau wirtschaftlich und bezüglich der Entwicklung des Dorfes geprägt wurde. Eine enge Dorfgemeinschaft und ein starkes Vereinsleben tragen wesentlich dazu bei, dass sich die Vellerner in ihrem Wohnort rundum wohl fühlen. Der historische Dorfkern ist das lebendige Zentrum Vellerns.

Aktuell befinden sich die Projekte und erarbeiteten Konzepte in der „Prüfungsphase“. Das bedeutet, die Projekte und Konzepte müssen durch die Stadt Beckum geprüft und beschlossen bevor die „Realisierungsphase“ und Genehmigung durch die Bezirksregierung Münster gestartet wird. Die Realisierungsphase umfasst die Konkretisierung der Idee, die Rückkopplung (Abstimmung mit der Lenkungsgruppe), die Zeit- und Finanzplanung, die Förderantragsstellung und anschließend die Projektumsetzung.

Die erwähnte Lenkungsgruppe ist verantwortlich für:

  • regelmäßige Prüfung des Status der Ortsentwicklung
  • Veranstaltungsplanung und - durchführung
  • Öffentlichkeits-/ Pressearbeit
  • hält die DIEK-Prozesse in den Stadtteilen im Bewusstsein und sorgt für „Markenbildung“
  • nicht unbedingt für Projektumsetzung verantwortlich

Es sind folgende Fördermaßnahmen denkbar:

  • Heimatförderung
  • Denkmalförderung  und Denkmalpflege
  • Naturschutz
  • Förderprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau
  • Förderprogramme der Landwirtschaftlichen Rentenbank und der NRW.BANK
  • Wettbewerbe

>> Die Aufnahme der Projekte und DIEK sagt nichts über die Umsetzungswahrscheinlichkeit, Förderung und/oder städtische Kofinanzierung aus.
>> DIEK ist kein fertiger Förderantrag für die Projekte. Dieser kann erst nach dem Abschluss der DIEK für einzelne Projekte gestellt werden.

Das Planungsbüro „Vera Lauber raumplanung“ und „planinvent - Büro für räumliche Planung“ bedankten sich abschließend für die tolle Zusammenarbeit und den bisherigen reibungslosen Ablauf!

Bei Fragen kannst du dich jederzeit bei den Planungsbüros melden!

P.S: Neue Projekte werden auch nach der Erstellung der Konzepte weiterhin angenommen und sind erwünscht. Sie können im Bürgerzentrum Roland und im Dorfforum Vellern eingereicht werden.

Meistgelesene Artikel

Ein närrisches Märchen: Rosenmontag 2024 – Beckums Zauberland erwacht in Narrenpracht
Lokales

Wo Narren tanzen und Kapellen klingen, Beckums Märchenumzug lässt Herzen springen

weiterlesen...
Weiberkarneval 2024: Beckums Närrinnen erobern die Innenstadt
Lokales

Rumskedi – Helau, die Weiber stehl‘n die Show!

weiterlesen...
Raubüberfall in Beckumer K+K Markt
Polizeimeldung

Täter bedrohen Kassiererin mit Pistole

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Buchtipp der Woche:
Allgemeines

Empfohlen von der Buchhandlung Margret Holota in Beckum

weiterlesen...
Buchtipp der Woche:
Allgemeines

Empfohlen von der Buchhandlung Margret Holota in Beckum

weiterlesen...