27. September 2017 / Allgemeines

21 Mal Handy am Steuer benutzt

Schwerpunktkontrolle von Dienstag

21 Mal Handy am Steuer benutzt

Bei einer Schwerpunktkontrolle richtete die Polizei am Dienstag, 26.9.2017, ihr Augenmerk auf die Nutzung des Handys am Steuer. Insgesamt 21 Fahrzeugführer und einen Fahrradfahrer erwischten die Beamten. Während für den Zweiradfahrer ein Verwarngeld von 25 Euro fällig wurde, erhalten die Autofahrer einen Bußgeldbescheid über 60 Euro sowie einen Punkt in der Verkehrssünderdatei.

Die Polizei wird weiterhin Schwerpunktkontrollen zur verbotswidrigen Nutzung des Handys am Steuer durchführen. Denn wer bei Tempo 50 eine Sekunde abgelenkt ist, fährt 14 Meter im Blindflug. Die gleiche Strecke legt das Fahrzeug noch einmal während der Reaktionszeit des Fahrers zurück, während der tatsächliche Bremsweg kürzer ist. Keine Mail, kein Chat kann so wichtig sein, dass man die Sicherheit im Straßenverkehr damit gefährdet.

 

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf

 

Quelle

 

 

Meistgelesene Artikel

Schließung der Berkemeier Home Company in Beckum
Lokales

Gemeinsam die deutsche Mannschaft im EM-Viertelfinale anfeuern!

weiterlesen...
Neue Königspaare 2024 der Schützengilde Sandkuhle stehen fest
Lokales

Horrido - Justin Hermböding regiert die Jungschützen, Frank Rößler die Altschützen

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...