11. April 2018 / Allgemeines

100 Jahre Frauenwahlrecht – Frauenpolitisches Frühstück am 28. April

Frauenwahlrecht

100 Jahre Frauenwahlrecht – Frauenpolitisches Frühstück am 28. April

Im November 1918 haben die Frauen in Deutschland das aktive und passive Wahlrecht erhalten. Viele Aktivistinnen hatten sich erfolgreich dem massiven Widerstand der Gegner des Frauenwahlrechts entgegengestellt.

Die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Warendorf nehmen dieses Jubiläum zum Anlass um einmal genauer hinzuschauen: Frauen sind im Ehrenamt in vielen Bereichen sehr aktiv. Auf der kommunalpolitischen Ebene, bei den Stadt- und Gemeinderäten, liegt ihr Anteil im Kreis Warendorf im Durchschnitt bei nur 24 Prozent. Das ist noch nicht einmal die Hälfte der Hälfte. Warum ist das so? Müssen sich politische Strukturen ändern? Was brauchen interessierte Frauen um sich politisch zu engagieren?

Bei einem Frauenpolitischen Frühstück am 28. April auf Schloss Harkotten in Füchtorf wollen die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Warendorf mit Politikerinnen aus der Kommunal-, Kreis- und Landespolitikebene und interessierten Frauen ins Gespräch kommen.

Eine verbindliche Anmeldung ist bis zum 20. April unter stumpe@sassenberg.de oder 02583 303-1132 notwendig. Es fällt eine Teilnahmegebühr von 5 Euro an (inklusive Frühstück).

 

 

Quelle

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie

Tanne auf dem Kreishaus stimmt auf die Vorweihnachtszeit ein
Allgemeines

Pressemitteilung vom Kreis Warendorf

weiterlesen...
Tourismus im Kreis auf Rekordniveau
Allgemeines

Pressemitteilung vom Kreis Warendorf

weiterlesen...
Polizei besucht Ausstellung über Antisemitismus
Allgemeines

Pressemitteilung vom Kreis Warendorf

weiterlesen...