21. Februar 2019 / Allgemeines

Neue Fassadengestaltung für die Beckumer Sekundarschule?

Ausschuss für Bauen, Umwelt, Energie und Vergaben, Schul-, Kultur- und Sportausschuss

Anzeige

In der gemeinsamen Sitzung des Ausschusses für Bauen, Umwelt, Energie und Vergaben mit dem Schul-, Kultur- und Sportausschuss am 8. November 2018 wurde bereits entschieden, aufgrund der damaligen vorgestellten Entwurfsplanung die Erweiterung der Sekundarschule Beckum auf der Grundlage der Variante 1 – Teilüberbauung eingeschossiger Trakt – vorzunehmen.

>> Diese findest du hier, in unseren News. Dort kannst du auch alles zu Sitzung vom 08. November nachlesen. 

Auf Grundlage der vorgestellten Grundrissplanung wurden unterschiedliche Fassadengestaltungen entwickelt. Mit dem Ziel, das Gebäudeensemble harmonisch weiterzuentwickeln, nehmen die Varianten Bezug auf den vorhandenen Farb- und Materialkanon. Das Ursprungsgebäude der Schule besitzt eine Fassade aus roten Keramikplatten als Beton-Fertigteilfassaden, die Erweiterung und die Mensa haben Fassaden aus anthrazitfarbenen Verblendflächen, Sichtbetonbauteilen und grauen beziehungsweise farbigen Aluminiumelementen.

Für die anstehende Erweiterung sind im Rahmen der Beratungen zur Entwurfsplanung bereits 2 grundsätzliche Möglichkeiten zur Fassadengestaltung angesprochen worden. Hinsichtlich der Materialien gibt es die Möglichkeit, die Fassade hauptsächlich mit Verblendmauerwerk zu gestalten. Alternativ könnte die Fassadengestaltung mit Faserzementplatten erfolgen. Hinsichtlich der Farbgestaltung kommen mit Blick auf die vorhandenen Farben rötliche oder anthrazitfarbene Gestaltungen in Frage.

Insgesamt wurden gestern vier verschiedene Varianten zur Fassadengestaltung der Erweiterung vorgestellt:

  • Variante 1 – Dunkler Verblender mit anthrazitfarbener Verfugung
  • Variante 2 – Roter Verblender mit roter Verfugung
  • Variante 3 – Graue Fassadenplatten
  • Variante 4 – Rote Fassadenplatten

>> Diese findest du natürlich auch alle in den Bildern.

Für die Varianten fallen folgende Kosten an:

  • Variante 1 und 2: Ca. 260,00€ pro Quadratmeter; Verblender, Faserzementplatten – Circa 840 m² x 260,00 Euro = 218.400,00 Euro (brutto)
  • Variante 3 und 4:  Circa 295,00€ pro Quadratmeter; Faserzementplatten – Circa 840 m² x 295,00 Euro = 247.800,00 Euro (brutto)

In der anschließenden Diskussion stimmte sowohl der Ausschuss für Bauen, Umwelt, Energie und Vergaben, als auch der Schul-, Kultur- und Sportausschuss einstimmig für die Variante 1.

Falls du noch etwas nachlesen möchtest, kannst du dies jederzeit in Online Ratsinformationssystem der Stadt Beckum tun.

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie