9. August 2019 / Allgemeines

Mehr als doppelt so schnell unterwegs

Polizeimeldung

Es folgt eine Meldung der Polizei Warendorf:

Am Freitag, 09.08.2019, führte der Verkehrsdienst der Polizei Warendorf am Vormittag eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Lippborger Straße in Beckum durch.

Als unrühmlicher Spitzenreiter kann sich ein Autofahrer bezeichnen, der die Kontrollstelle bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 134 km/h passierte. Für diesen Verstoß muss sich der Fahrer auf ein Bußgeld von 1.200 Euro, zwei Punkten in der Verkehrssünderdatei und auf einem dreimonatigen Fahrverbot einstellen.

Beträgt der Anhalteweg bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h etwa 25 Meter so führt die Verdoppelung der Geschwindigkeit schon zur Vervierfachung des Anhalteweges.

Die Geschwindigkeit entscheidet bei einem Verkehrsunfall über Leben und Tod! Um Sie und andere Verkehrsteilnehmer vor den möglichen schweren Folgen zu schützen, müssen Sie im Kreis Warendorf zu jeder Zeit und an jedem Ort mit Geschwindigkeitskontrollen rechnen.

 

Quelle

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...