9. Januar 2019 / Allgemeines

Heute: Infoabend für Interessierte zum Thema Pflegefamilien

Kindern ein Zuhause geben

Anzeige

Die Gründe, weshalb Kinder nicht bei ihren leiblichen Eltern aufwachsen können, sind vielschichtig: psychische Erkrankungen, Drogenabhängigkeit, Vernachlässigung oder auch Missbrauch. In diesen Krisensituationen brauchen Kinder sowohl kurzfristig als auch auf lange Sicht Sicherheit und Schutz, Versorgung und Geborgenheit in einem familiären Rahmen.

Immer wieder suchen die Städte Beckum und Ahlen und der Kreis Warendorf neue Pflegeeltern für diese Kinder. Wer sich das grundsätzlich vorstellen kann, ist herzlich willkommen beim heutigen Informationsabend um 19:30 Uhr in der Familienbildungsstätte Ahlen, Klosterstraße 10 a, eine Kooperationsveranstaltung der Städte Beckum und Ahlen und des Kinderschutzbundes Warendorf.

Die Kooperationspartner bereiten die Bewerberinnen und Bewerber darüber hinaus in Vorgesprächen, Seminaren und Auswertungsgesprächen intensiv auf diese vielschichtige, bereichernde und verantwortungsvolle Aufgabe vor. Der nächste Vorbereitungskurs startet im Frühjahr 2019. Das Bewerberseminar bietet potenziellen Pflegeeltern eine gute Entscheidungsgrundlage, denn ein Pflegekind für einen längeren Zeitraum bei sich aufzunehmen will gut durchdacht und vorbereitet sein. Die Bewerberinnen und Bewerber werden mit der emotionalen und psychischen Situation von Pflegekindern ebenso vertraut gemacht, wie mit rechtlichen Belangen und möglichen Problemen im Alltag.  

Informationen rund um das Thema Pflegefamilien bieten der Pflegekinderdienst der Stadt Beckum, Heike Denner, 02521 29-663, denner@beckum.de, der Pflegekinderdienst der Stadt Ahlen, 02382 59-244 und der Kinderschutzbund Warendorf, Ralf Gaudek, 02382 54704332, gaudek@kinderschutzbund-warendorf.de.

 

 

Quelle

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie

Tanne auf dem Kreishaus stimmt auf die Vorweihnachtszeit ein
Allgemeines

Pressemitteilung vom Kreis Warendorf

weiterlesen...
Tourismus im Kreis auf Rekordniveau
Allgemeines

Pressemitteilung vom Kreis Warendorf

weiterlesen...
Polizei besucht Ausstellung über Antisemitismus
Allgemeines

Pressemitteilung vom Kreis Warendorf

weiterlesen...